Kultur

Frau Berg präsentiert: Hass mit einer Prise Glitzer – Hass-Triptychon I Maxim Gorki Theater

///

“Geh zu einem Stück von Sibylle Berg”, haben sie gesagt. “Das wird spannend”, haben sie gesagt. Kaum eine Minute in der Inszenierung betritt der Hassmaster die Bühne mit den Worten: “Hallo. Ich bin gekommen um Sie zu heilen”. Darauf folgen zwei Stunden absoluten Wahnsinns. Eine Therapie in drei Flügeln  Sibylle Bergs Stück “Hass-Triptychon – Wege

Lesbisch, verfolgt und vergessen. | Lesbische Frauen im Nationalsozialismus

////

Die Veranstaltung Lesbische Frauen*: Verfolgt, verschwiegen, vergessen im Nationalsozialismus möchte Lücken im Erinnerungsdiskurs füllen und erzählt von den Lebensrealitäten betroffener Frauen. Verrückt und asozial Lesbische Frauen galten im Nationalsozialismus als „verrückt, asozial und widerständig“. Sexuelle Handlungen zwischen homosexuellen Frauen waren per Gesetzt nicht verboten. Dennoch litten sie unter Verfolgung und Diskriminierung.  Die in engem Zusammenhang

Analoge Rebellion gegen Restriktion! | Love von Ren Hang

//

Das C/O Berlin widmet sich mit seiner kommenden Ausstellung einem der bedeutendsten Fotografen Chinas: Ren Hang. Seine Bilder zeigen die Einsamkeit und Rebellion der jungen Generation gegen das restriktive und kommunistische Regime. Ren’s Analoge Rebellion Viel nackte Haut. Provokante Posen. Surreale Szenarien. Sonderbare Requisiten. Das alles findet man auf den analogen Werken des zeitgenössischen Fotografen.

Jüdische Positionen: Über Anwesende spricht man nicht in der dritten Person! | Festival Jüdischer Literatur

////

Das Festival Jüdischer Literaturen feiert an drei Tagen jüdische Literatur. Insgesamt stellen 30 Autor*innen und Künstler*innen ihre Werke vor. Über Anwesende spricht man nicht in der dritten Person Viele nicht-jüdische Deutsche beurteilen viel und gerne die israelische Politik. Gleichzeitig haben sie doch wenig Ahnung von jüdischem Leben im Allgemeinen. Ein eigenartiges Phänomen. Die nicht-jüdischen Deutschen

Tschau Marginalisierung! Hallo Empowerment! | Empower Festival

//////

Das Empower Festival ist ein afro-futuristisches und queer-feministisches Festival. Hier präsentieren Queers und People of Colour (POC) ihre wichtigsten musikalischen und (audio-) visuellen Kunstwerke. Tschau Marginalisierung! Queers und People of Colour bekommen immer noch zu wenig Aufmerksamkeit in der Kunstwelt. Das geht so nicht, dachten sich die Macher vom Empower Festival. Angetrieben von der Erfahrung

Stoppt den Kolonialismus in den Köpfen!| After Europe Festival

////

Das „After Europe Festival“ in den Sophiensälen verabschiedet sich in Form von Performances, Installationen und Lectures vom Universalismus der westlichen Kultur. Und fragt nach einem Europa ohne kolonialem Gedankengut. Häää was? Häää – der Kolonialismus ist doch schon lange vorbei, denkst du jetzt? Naja. Not really. Ja Europa beansprucht nicht mehr um die 85% Prozent

Entschuldigung! Wo ist mein Heimatland? | Buchpremiere mit Johannes Nichelmann

///

Johannes Nichelmann beleuchtet mit seinem neuen Buch „„Nachwendekinder. Die DDR, unsere Eltern und das große Schweigen“ den blinden Fleck in der Geschichte vieler Ostdeutscher Familien. Einwanderer ohne Heimatland Die Mauer fiel und plötzlich standen die ehemaligen DDR-Bürger*innen ohne Land da. Das sozialistische System war gescheitert. Viele von ihnen fühlten sich wie Einwanderer, deren Land nicht

Schon ist er abgedüst ! Rückblick: Zug der Liebe 2019

///

Die Freude war groß! Dank einer Crowdfunding-Aktion schafften es die Veranstalter genug Kohle zu sammeln, um den Zug der Liebe wieder ins Rollen zu bringen. Am Samstag begann das langerwartete Langstrecken-Raven. Hier unser kleines Recap. Rollende Wohltätigkeit “Wenn Du die Welt retten willst, musst du zuerst die Liebe retten.”, so heißt es auf der offiziellen

Festival: Trance-Mucke aus Marokko. | Werkstatt der Kulturen

////

Auf dem Gnaoua Festival wird dir drei Tage lang spirituelle Trance-Mucke aus Marokko auf die Ohren gegeben. Der westafrikanische Beat galt einst als Widerstand gegen die Sklaverei. Und beeinflusste auch Größen wie Jimi Hendrix. Wums auf die Ohren. Mach mal ne Technopause und lern was Neues. Die „Gnaoua“ sind eine ethnische Minderheit Marokkos. Und gelten

“Das neue Wir. Warum Migration dazugehört” | Buchbesprechung

/////

In seinem neuen Buch “Das neue Wir. Warum Migration dazugehört” zeigt der Historiker Jan Plamper, dass Migration schon immer wesentlicher Teil der Gesellschaft war und nicht dessen Untergang bedeutet. In der Buchbesprechung wird den Fragen nachgegangen was man dieser „weiß-christlich-europäischen Identitätspolitik“ entgegensetzten kann. Ist denn schon wieder 1933? Der Rechtsschwung der letzten Jahre dürfte keinem

Feel the Rainbow ! I 27. Lesbisch-schwules Stadtfest

/////
Lesbisch-schwules Stadtfest, Schöneberg, Gay, Lesbian, LGBTQI*

Wenn man Teil der LGBTQI*-Community ist, dann gilt Schöneberg als der Kiez to be. Noch bevor der CSD tausende Menschen mit Regenbogenflaggen auf die Straße lockt, feierte der Stadtteil eine Woche vorher seine ganz eigene Pride: das Lebisch-schwule Stadtfest. Gemeinsam für grenzenlose Gleichbereichtigung Zum 27. Mal organisierte der Regenbogenfonds eV. ein Wochenende, an dem gefeiert

Kreativität als Waffe des Umbruchs I Kyiv’s Now Generation

//
Kyiv, Kiew, Kultur, Kunst

Fünf Jahre nach den Ausschreitungen auf dem Maidan liegt in der Ukraine Veränderung in der Luft. Studierende der Freien Universität Berlin erkundeten die kreative Szene Kiews und zeigen Portraits junger Talente, die gewillt sind, ihre Stadt neu zu gestalten.  Wie der Phönix aus der Asche Kiew November 2013: auf dem Maidan der ukrainischen Hauptstadt brechen

Tod am Ostkreuz: Polygon soll verschwinden. Rate mal wofür!

///
Polygon, Club, Void, Kili, Clubsterben, Berlin

Verdrängung ist der Klimawandel von Berlin. Beides ist schlimm und beides hat einen gemeinsamen Schuldigen: den enthemmten freien Markt. Der Investor Padovicz kauft sich munter durch die ganze Stadt. Jetzt ist das Polygon am Ostkreuz dran.  Kaufe das Ostkreuz Heute Abend fällt das Todesurteil für das Polygon am Ostkreuz: es soll neuen Bürogebäuden des umstrittenen

Die Frau ist “exmarzpanisiert” (PS: kein Schreibfehler) | Theaterpremiere

///
Hochzeit, Mythos, Theater, Wahnsinn, Brautzillas, Premiere Musical, Comedy

“Brautzillas” heißt das neue Theaterstück von Constanze Behrends und Melanie Haupt. Die musikalische Comedy-Show karikatiert den Hochzeits-Wahnsinn. Wir haben uns in die Proben geschlichen und den “Brautzillas” über die Schulter geguckt. Alphaweibchen „Brautzilla ist eine Wortneuschöpfung, ein Neologismus zusammengesetzt aus Braut und Godzilla. Man hätte Braut auch mit Monster kombinieren können, aber Bronster kam nich

1 2 3 8