Geschichte

Entschuldigung! Wo ist mein Heimatland? | Buchpremiere mit Johannes Nichelmann

///
0 views

Johannes Nichelmann beleuchtet mit seinem neuen Buch „„Nachwendekinder. Die DDR, unsere Eltern und das große Schweigen“ den blinden Fleck in der Geschichte vieler Ostdeutscher Familien. Einwanderer ohne Heimatland Die Mauer fiel und plötzlich standen die ehemaligen DDR-Bürger*innen ohne Land da. Das sozialistische System war gescheitert. Viele von ihnen fühlten sich wie Einwanderer, deren Land nicht

Eine Million Mal Liebe! (Berlin: 3,6 Millionen Einwohner) | CSD

///
7 views
CSD, Berlin, CSD Berlin, CSD 2019, 2019

Eine Million Menschen beim CSD – das macht in Quadratkilometern: viel nackte Haut. Und Glitzer. Zum Auftakt für die Berlin Pride Week konnte man schon mit Booten durch die Kanäle tuckern. “CSD auf der Spree”! Den Fluss für Vielfalt und Toleranz nutzen und ein regenbogenfarbenes Wochenende einleiten. Krass. Viele. Leute. Wie viele Einwohner hat Berlin

Sein oder Design? Die Magie des Praktischen | Bauhaus-Ausstellung

///
6 views
Bauhaus, Ausstellung, White City, Haus der Kulturen der Welt, Berlin, Kunst, Art, Arcitecture

Eine Design-Schule genannt “Bauhaus”. Vor dem Ersten Weltkrieg ging es in Dessau los. Bis heute wegweisend. Das Haus der Kulturen der Welt erzählt bis 10. Juni die Geschichte des Bauhauses. In der Ausstellung “bauhaus imaginista”.  Avantgarde Als Deutschland einen Kaiser hatte, kamen sie auf radikal neue Ideen. Die Lehrer und Schüler des Bauhaus: sie erfanden das

«Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit» | Widerstand

/
0 views
Sophie Scholl, Grab, Weiße Rose, Widerstand, Berlin, 030, CREDIT Dage:flickr Kopie (1)

Heute vor 76 Jahren wurden sie ermordet: Hans und Sophie Scholl und Christoph Probst. Sie konnten nicht mehr zusehen bei der Vernichtung von Millionen unschuldiger Juden. Die drei jungen Studenten und ihre Freunde bezahlten mit ihrem Leben, weil sie nicht schwiegen. Eine Rekonstruktion. Der Abschied Der Vater beugt sich nochmal über die Absperrung. Noch eine

Als Berlin grau, dreckig und kaputt war. Und es keine Soja-Latte gab. Zurück in die 90er.

/
5 views
Hausbesetzer, Berlin, 1981, Kreuzberg,

Du hast im Prinzip ‘nen rechtsfreien Raum gehabt. Ja, das war fast wie Anarchie. Sven Friedrich, damaliger Hooligan aus Ost-Berlin  Bevor Soja-Latte erfunden wurde, bevor Veganer, Designer und Hipster nach Berlin zogen und die Stadt unter sich aufteilten, war Berlin anders. Das Berlin von damals war die Keimzelle der Party-Stadt von heute. Eine kleine [030] Zeitreise. 

Das Goldene Berlin der 1920er Jahre

/
54 views
1

Während der 1920er Jahre erlebte Berlin eine goldene Ära, eine Zeitepoche der Entspannung nach dem 1. Weltkrieg. Das Volk kann nach den Schrecken des Kriegsgeschehens erneut aufatmen und sich wieder dem Genuss zuwenden. Nach dem finanziellen Entsetzen der Hyperinflation wird die Währungsreform eingeleitet, die Bevölkerung schöpft neue Hoffnung. Nicht nur kehrt in den Goldenen Zwanziger