Tolle Pixel. Foto:© Jeron Braxton

Alle Macht den Pixelmenschen | Pictoplasma Festival

in Digital/Festival/Kunst/Stadtleben

Das Pictoplasma ist ein internationales Festival für Character-Design und Kunst. Was das genau sein soll? Weiterlesen! Dieses Jahr wird das 15-jährige Bestehen unter dem Titel INTER_FACES gefeiert. Vom 8. bis 12. Mai kann man sich hier ganz seiner Liebe zu den kleinen Pixelmenschen hingeben.

Warum wir uns in sprechende Autos verlieben oder auch nicht

Wenn wir für fliegende Teppiche, sprechende Autos und singende Tiere Empathie empfinden, haben kreative Köpfe gute Arbeit geleistet. Welche wir dann in Form von Animationsfilmen und Computerspielen bewundern dürfen. Da erwachen die digitalen Charaktere nämlich zum Leben. Bloß: Wie erschafft man so eine Figur? Was provoziert unser Mitgefühl? Warum erwarten wir, dass unsere Gefühle erwidert werden? Und was passiert, wenn das nicht geschieht? Auf dem Pictoplasma Festival können sich die Besucher*innen den virtuellen Charakteren nähern. Und diesen Fragen auf den Grund gehen.

Glühwürmchen? Foto: © David Luepschen “Luminous”

Wie machen die das? 

Auf der Pictoplasma 2019 wird sich alles um die Frage nach der Gestaltung von digitalen Charakteren drehen. Was macht diese kleinen Dinger so sympathisch oder auch nicht? Von Illustration, Animationsfilm über Digital Design, Games, Urban Art und Kunst. Für jeden Figuren-Nerd ist was dabei. Die Profis auf dem Gebiet versammeln sich zu einer internationalen Konferenz. Dort begeben sie sich in einen regen Austausch über figurative Ästhetik und Strategien des Character-Designs. Hier lassen sich bekannte Künstlergrößen in den Kopf gucken. Aber nicht wortwörtlich. Sie teilen ihr kreatives Potenzial mit Schöpfern und Produzenten. Aber keine Sorge! Auch für “Nicht-Nerds” gibt’s was zu freuen.

Kleines Workout. Foto: © Julian Glander “Muscleman”

Zwischen Popcorn, Spaziergang und Ausstellung

Die Nicht-Nerds können nämlich bei einer Tüte Popcorn im Babylon-Kino eine handverlesene Auswahl an animierten Shorts genießen. Hier werden psychedelische Augenweiden und grandioses Storytelling versprochen. Abseits der Kinoleinwände gibt es zahlreiche Ausstellungen in der Stadt. Die beim „Character Walk“ alle erkundet werden wollen. Besucher*innen können hier die Werke von insgesamt 10 renommierten Illustratoren, Comiczeichnern, Grafikern und der Absolventen der Pictoplasma Akademie bestaunen. Die Tour führt durch sieben Projekt-und Kunsträume in der Mitte Berlins. Zentrale Anlaufstelle des Festivals ist das Silent Green. In einer Gruppenausstellung werden hier die Emotionen zwischen Menschen und virtuellen Charakteren erforscht. Hier findet der Spaß auch seinen Abschluss mit diversen Panels, Talks und Workshops.

Hübsche Kleider. Foto: © Nikita Diakur “Ugly”

Fame fame fame 

Teilnehmende Größen sind unter anderem der Sundance-Festival Preisträger Jeron Braxton. Félicie Haymoz, die die Figuren der Stopptrick-Filme von Wes Anders entwarf. Bestseller-Autor Luke Pearson. Die Animationsfilmemacherin Elenor Kopka und viele viele mehr. Achso: Party und Performance gibt`s auch. Ob bei Character Karaoke auf der Pictoplasma After-Hour oder einer electrokraut-Performance by Fred und Luna sei jedem selbst überlassen. Zum Tanzen braucht man jedenfalls kein special Charakter Know-how. Wem das an Party nicht reicht zieht am Sonntag ins Yaam weiter zur Post-Pictoplasma-Party. Hier gibt’s noch mal volles Programm von Emo-Beats (Jeron Braxton), über ein Live Konzert (Catnapp) bis hin zu afroelctronic (Juba). Wer sich da noch langweilt ist selber schuld.

 

PICTOPLASMA FESTIVAL  2019 | 8. bis 12. Mai

INTER_FACES | Group Show
 8. Mai | Opening 18 Uhr und 9.-12. Mai | täglich 12-20 Uhr
Silent Green | Concrete Hall
Gerichtstr. 35
13347 Berlin

CHARACTER WALK | Ausstellungen
8. bis 12. Mai | 12 bis 20 Uhr
7 unterschiedliche Kunst-/ Projekträume
Start: St.-Marlen- und St. Nikolai-Friedhof
Berlin Mitte

ANIMATION SCREENINGS | Kurzfilme
9. bis 12. Mai | Uhrzeiten siehe Link zur Webseite
Babylon Kino
Rosa-Luxemburgstr. 30
10178 Berlin

SYMPOSIUM SUNDAY | Panels, Talks, Workshops
12. Mai | 12 bis 20 Uhr

Silent Green | Concrete Hall
Gerichtstr. 35
13347 Berlin

PERFORMANCES & PARTY
Fred und Luna | 8. Mai | 20 Uhr |  Silent Green | Gerichtstr. 35, 13347 Berlin
Pictoplasma After-Hour | 9. Mai | 21 Uhr | ACUD | Veteranenstr. 21, 10119 Berlin
Post-Pictoplasma Party | 12. Mai | 22 Uhr | Yaam | An der Schillingbrücke 3, 10243 Berlin
AÏsha Devi Performance | 12. Mai | 19 Uhr | Silente Green | Gerichtstr. 35, 13347 Berlin

Alle Infos zu den einzelnen Veranstaltungen findet ihr hier.

Foto: © Jeron Braxton

ist Berlinerin (ja, Köpenick gehört tatsächlich zu Berlin). Sie wollte mal Artistin werden. Das Einrad verstaubt im Keller. Nun schreibt Sie. Immer am Suchen, Lernen und Hinterfragen, aber bitte mit Humor. Zitat: „Den erhobenen Zeigefinger lass zu Hause. Lass mal cool sein jetzt.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.