Karma-Punkte kassieren wie Mutter Theresa! So geht clever helfen | Volunteering Jungle

in Gesellschaft/Stadtleben

Nachhilfe im Helfen – das kann der eine oder andere brauchen: Vorausgesetzt, du willst Gutes tun. Du fragst dich gefragt, wie und wo? Die Antwort: Im Migration Hub Berlin in der Alten Münze gibt es den Volunteering Jungle. Darum geht’s:

Hilfe!

Mutter Theresa wäre stolz auf dich. Wer ehrenamtlich helfen will, aber nicht durch den Dschungel an Angeboten blickt, dem wird geholfen: Spannende Berliner Projekte, andere Helfer treffen und Gleichgesinnte finden. Das geht nächsten Mittwoch, 20. Juni, im Migration Hub Berlin in der Alten Münze von 16 bis 20 Uhr. Da gibt es den Volunteering Jungle von GoVolunteer, HiMate, Give Something Back To Berlin und Migration Hub Network. Was geht ab? Vernetzung mit sozialen Projekten und engagierten Menschen. Hilfe, um das Ehrenamt für deinen Kalender und deine Interessen zu finden. Kurz gesagt: Antworten auf alle Fragen zu ehrenamtlicher Arbeit. Musik, leckeres Essen und prickelnde Getränke gibt es auch. Und eine Preisverleihung. Hilfe!

Volunteering, Jungle, Berlin, Ehrenamtlich, Hilfe, 030
Voll grün. Foto: © Promo

Helfen hilft

Give Something Back to Berlin! Bei der Verleihung des Volunteers Award 2018 geht es um herausragende Leistungen im Ehrenamt. Außerdem fällt der Startschuss von »Engagierte Newcomer«, das GoVolunteer-Programm, mit dem Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, gezielt in ein ehrenamtliches Engagement begleitet werden. Ja geil! Aber wie kann ich mitmachen? Registrieren bei Eventbrite. Die Teilnahme ist kostenlos. Und welche sozialen Projekte und Organisationen nehmen teil? Das verraten die Macher in den nächsten Wochen. Welche Acts gibt es? Auch das bleibt noch ein paar Tage ein Geheimnis. Und was bitte ist das GoVolunteer-Programm »Engagierte Newcomer«? Haben wir oben schon geschrieben. Aber eins noch, denn es gibt beim Helfen einen Nebeneffekt, der nicht zu unterschätzen ist: Es tut nicht nur gut, anderen zu helfen, sondern hilft auch dabei, selbst Menschen kennenzulernen und Netzwerke aufzubauen und eigene Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Im Ehrenamt kommen individuelle Interessen und Fähigkeiten, die manche jetzt hipperweise »Skills« nennen, zum Einsatz und es werden wichtige berufliche Kompetenzen erworben. Und ganz nebenbei werden Sprachkenntnisse verbessert und neue Freundschaften geschlossen. Oder einfach gesagt: Ehrenamt kann helfen, schneller eine neue Heimat und Verständnis zu finden. Und genau dabei wollen die Leute aus dem Dschungel helfen. Welcome to the Jungle!

Foto: © Promo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Latest from Gesellschaft

Go to Top