Welchen Feiertag bekommt Berlin? Drei nicht ganz ernst gemeinte Vorschläge zur Debatte von [030]

in Stadtleben/Story des Tages

Welchen Feiertag bekommt Berlin? Die Stadt diskutiert gerade darüber, welcher Tag es werden soll. Unsere [030]-Kollegen Kim und Felix stellen euch unsere drei Vorschläge für einen Feiertag vor. Vorsicht: Das fällt unter Satire. 

Das Thema hat heftige Diskussionen ausgelöst. Die Politiker haben schon ein paar Vorschläge gemacht. Die gefallen uns aber nicht, deshalb haben wir uns unsere eigenen Gedanken gemacht – wie immer. Weil: Die Hauptstadt hinkt hinterher. Nicht nur beim Flughafen-Bau oder beim Nahverkehr, auch Feiertage gibt es hier zu wenig. Im Schnitt 1,5 Tage zu wenig, um genau zu sein. Die anderen Bundesländer haben mehr. Die ersten Ideen für einen solchen Tag sind ein wenig, sagen wir: zu naheliegend, wenn auch sicher gut gemeint. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will den 18. März, anlässlich der Märzrevolution von 1848. Boah, Michi, det is ja nu echt schon ne Ecke her, wa! Ein Feiertag mit einem gewissen Berlin-Bezug soll es sein. Wie wäre es mit dem Eröffnungstag vom BER! Aber das dauert noch etwas. Fürchten wir.

Foto: © Flickr

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Latest from Stadtleben

Go to Top