Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
luca

Natürlich scheint auch in Berlin die Sonne. Gibt es Badeseen, wiedereröffnetet Freibäder. Orte, um sich ein wenig Urlaubsfeeling nach Hause zu holen. Aber kann das gegen die Lombardei mithalten? Gegen die Schönheit der Toskana? Die Weite der Adria abseits der touristischen Hotspots? Wohl kaum. Sorry Heimatstadt.

Was also tun, wenn man Lust auf die Ferne drängt, aber die Zeit, das Geld oder eben die noch unklaren Reiseumstände, es aktuell nicht zulassen, man sich aber fühlen möchte, wie in Bella Italia? Na klar, ab in die Eisdiele, denn auch Berlin hat mittlerweile leckeres Gelato. Bekanntlich die liebste Süßigkeit unserer italienischen Nachbarn. Hier findet ihr unsere Lieblingseisdielen für die kleine Schleckerei zwischendurch.

Fräulein Frost

Wer es etwas experimentierfreudiger mag, der findet in Berlin-Neukölln in der Friedelstrasse 39 sein Gelato-Dorado: Sorten wie Erdbeer-Basilikum, Schokolade-Ingwer oder Gurke-Zitrone-Minze kennen Eisfans bereist länger, aber das mindert nicht den Wow-Effekt beim Schlecken. Auf die Klassiker muss man hier aber natürlich nicht verzichten. 

Early Bird

Auch Cafes haben gutes Eis. Das Early Bird in der Winsstrasse ist Anzugspunkt für die umliegenden Eltern und ihre Kids. Hier wird das Eis in den Bescher gestrichen und nicht gekugelt. Salted Caramel, ein Klassiker der Neuzeit, Himbeer Cheesecake oder Stratiatella mit riesigen Schokostücken, lassen keine geschmacklichen Wünsche offen. Unser Chef hängt hier fast täglich mit seiner Tochter ab. 

Hokey Pockey

Auch das Hokey Pokey findet sich im Prenzlauer Berg, genauer in der Stargarder Straße. Wobei der Begriff Eisdiele für diesen Laden fast schon despektierlich klingt. Vielmehr sieht man sich als Eispatisserie.  die definitiv zu den bekanntesten in Berlin gehört. Edle Zutaten, von der hochwertigen Schokolade, über ganze Nüsse und frischen Früchten verfestigen den Eindruck, dass hier kleine Eiskünstler am Werke sind. Inhaber und Eispatissier Niko Robert versteht sein Handwerk, das er von der Pike auf gelernt hat und als Patissier bereits im Berliner Luxushotel Ritz Carlton ausübte. 

Eismanufaktur Berlin

Auch in Berlin-Friedrichshain gibt es tolle Spots für Schleckermäuler. Die Eismanufaktur Berlin ist bekannt für ihr exzellentes Sorbet. Also Wasser statt Milch als Basis. Das samtige Kakao-Sobert, das in Berlin einzigartig ist, wurde sogar vom Gourmet-Blatt „Feinschmecker“ gelobt. Sorten wie Passionsfrucht oder Erdbeer-Minze sind so erfrischend und fruchtig, wie man es an heißen Tagen nicht erfrischender finden kann. Auch das Fruchteis, nehmen wir indisches Mango und das Milcheis sind ne Wucht.

Süß & Fein

In der Rykestrasse in Prenzlauer Berg gibt es koscheres Eis. Das Süß & Fein bietet damit aber nicht nur einen Marketinggag, sondern eines der leckersten Stationen für Berliner Eisliebhaber*innen. Insgesamt zwölf Sorten Sorbet, Milch und Fruchteis liefern qualitativ hochwertige Geschmackserlebnisse. 

Mos Eisley

Die Gelateria Mos Eisley am Neuköllner Herrfurthplatz 6 setzt ebenfalls auf solides Handwerk und exzellente Zutaten, statt kunterbunter Massenware.  Auch Raum für Experimente nimmt man sich: Ob Campari-Grapefruit, Spicy Mango oder Soja-Erdnuss Crunch. Wer nicht immer nur Vanille und Schoko mag, der ist hier richtig. Für die cremigen Sorten wird Milch aus der Region verwendet, die Sorbets sind alle vegan und bestehen ausschließlich aus Obst, Wasser und Zucker. Auch eine wechselnde zuckerfreie Sorte findet sich im Angebot.

‚Luca‘ auf Disney+ – Der Film zum Eis

Wem das Eis in der Hand nicht ausreicht, für das italienische Lebensgefühl Made in Berlin, der kann sich ab heute bei Disney+ erfrischende Unterhaltung auf den Bildschirm streamen. Hier feiert die neue Disney•Pixar Animationskomödie ‚Luca‘ Premiere. Das neue Animationsabenteuer ist in einer Küstenstadt an der Italienischen Riviera angesiedelt und erzählt von einem Jungen, der zusammen mit seinem neuen besten Freund Alberto viele Abenteuer und einen unvergesslichen Sommer voller Eis, Pasta und endloser Rollerfahrten erlebt. Der ganze Spaß wird durch ein gut gehütetes Geheimnis bedroht: Beide sind Seemonster aus einer anderen Welt, die direkt unter der Wasseroberfläche liegt. Liest man die Kritiken zum Film, ist den Machern von ‚Findet Dorie‘ auch hier wieder ein kommender Klassiker des Animationsfilmgenres gelungen. Der Trailer bietet erste Einblicke und macht Lust auf mehr. Schaut doch mal rein. Ab heute exklusiv auf Disney+.

Ab dem 18. Juni auf Disney+

WERBUNG
Dieser Beitrag ist gesponsert.