Theater Anu, Dreamer, Tempelhofer Feld, 030, Magazin, Open-Air, Berlin
Foto: © Promo

Dreams are my Reality! Schöner träumen in Tempelhof | Theater

in Stadtleben/Theater

Nachts reist unser Geist in andere Welten. Groteske Welten, fremde Orte, bizarre Szenen. Alles das erleben wir, wenn wir schlafen. Wir sehen die verrücktesten Dinge, aber tatsächlich liegen wir in einem Bett und schlafen. Oder etwa nicht? Das Tempelhofer Feld wird zur Traumfabrik, die vielleicht nur ein Traum ist.

Aber witzig!

Theater Anu, Dreamer, Tempelhofer Feld, 030, Magazin, Open-Air, Berlin
Traumhaft… Foto: © Promo

Denken wir an »Inception«. Den aberwitzigen Film, der in Träumen spielt und der skurrile Orte erschafft. In dem der Regisseur Christopher Nolan Welten baut, die eine Reflexion der Psyche sind.. Filme wie Inception spielen mit diesem Motiv. Der Traum ist Projektionsfläche und in der Science-Fiction beliebt. Das Theater Anu zeigt auf dem Tempelhofer Feld ein Theaterstück, das mit genau diesen Motiven arbeitet. Traum-Motive. Alles scheint durcheinander, aus den Fugen geraten. »Dreamer« nimmt die Besucher mit auf einen Parcours von Erlebnissen. Eine andere Welt, im Zentrum der Story steht ein Dorf. Es wird zur begehbaren Installation, im Zentrum thront ein Tempel mit einer geheimen Tür. Das Traumspiel, das Theater Anu auf dem Tempelhofer Feld kreiert, fragt nach dem Wilden in uns. Seltsame Dinge passieren in dem Dorf. Erst als ein Reisender mit einer merkwürdigen Apparatur auftaucht, erkennen die Bewohner, woher die Ereignisse rühren: Was wäre, wenn sie alle nur geträumt würden? Wer ist der Träumende? Und was passiert, wenn er erwacht?

Nicht im Traum!

Die Grenze zur Realität löst sich auf, formt neue Welten. Ein surreales Stück, das die großen Fragen aufwirft. Das Publikum wird beteiligt, es gibt Videokunst, Lichtskulpturen und neue Soundkonzepte, alles wird miteinander verknüpft zu einem großen Ganzen. Das Theater Anu widmet sich seit zehn Jahren neuen Theaterformen im öffentlichen Raum, auf dem Tempelhofer Feld ist sie seit fünf Jahren zu Gast. Das Berliner Publikum kennt die Gruppe seit ihrer Inszenierung »Engel über Berlin« zum Mauerfalljubiläum 2009. Die Verbindung von Installation und Schauspiel ist ihr Markenzeichen. Die Grenze zwischen Zuschauer und Bühne sollen aufgelöst werden. Die neue Inszenierung, das interaktive Stück, gepaart mit visueller Kunst soll den Zuschauer einbinden und mitnehmen. Christopher Nolan hätte es sich vermutlich nicht besser ausdenken können.

»Dreamer«
9.-12. & 16.-19. August,
jeweils 21.30 Uhr
Tempelhofer Feld
Karten gibt es bei
Theater Anu

Foto: © Promo

Latest from Stadtleben

Go to Top