Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
Zug der Liebe

Heute wurde auf einer Pressekonferenz bekanntgegeben: Am 22. August 2020 zieht erneut der Zug der Liebe, kurz ZdL, durch die Berliner Straßen. [030] ist als Medienpartner dabei.

Wie immer gilt: Finanziert wird der Umzug ohne Sponsoring, ohne Markenquatsch, ohne Brausehersteller. Nur durch die Hilfe von rund 600 freiwilligen Helfern und natürlich durch EUCH! Der ZdL hat sich selbstlos dem Ziel verschrieben all jenen eine Plattform zu bieten, die Gutes für unsere Gesellschaft tun ohne in erster Line an sich selbst zu denken. Tierheime, Seenotretter, Initiativen gegen Armut. Ja, auch gegen die geistig und moralische Armut, welche seit einiger Zeit durch unsere Gesellschaft pflügt. Genauere Projekte werden wir an dieser Stelle nach und nach vorstellen. Es gilt den Schwächsten unserer Gesellschaft zu helfen. Das Motto in diesem Jahr lautet daher auch #schaunichtweg

Und ihr könnt dies auch tun, in dem ihr:

1. bei der heute beginnenden Crowdfunding Kampagne mitmacht.
(hier geht es zur startnext-Kampagne)

2. eine der im Vorfeld stattfindenen Zug der Liebe Socialpartys besucht.
(Heute wäre die 1. Es folgen 11 weitere.)
3. den Blick für eure Mitmenschen schärft, diesen helft und kein Ich-bezogenes Arschloch seid.

Die Einannahmen aus den Socialpartys gehen dem Zug der Liebe und der von den Veranstaltern unterstützen Vereine zu Gute. Wir empfehlen an dieser Stelle: Mitmachen! Spenden! Hauptsache man unterstützt dieses tolle unabhängige Projekt.

Mehr Infos zum ZdL findet ihr hier und in den kommenden Wochen bei uns!

Ach, und hatten wir es schon erwähnt:
#FCKAFD #Nazisraus

Unter dem [030] Redaktionsprofil schreiben alle Autoren, die gerade Dienst haben. Klingt bürokratisch, ist es nicht.