Gretchen, Carol, Hip Hop, Funk, Brasilien
Frau Carol. Foto: © Promo

Songs aus der Hölle. | Favela-Funk mit «MC Carol»

in Musik

MC Carol rappt über Sex. Aber das ist nicht alles. In ihren Songs geht es um mehr, zum Beispiel darum: um Sozialkritik oder Feminismus. Das Leben in Rio hat sie geprägt. 

Sehr explizit

MC Carol klingt weihnachtlich. Ist aber das Gegenteil. Nämlich der Künstlername von Carolina de Oliveira Lourenço. Die junge Frau aus Brasilien singt nicht nur über soziale Themen, nein, sie singt auch über expliziten Sex. Und das ist der Grund, weshalb du erst aufs Konzert darfst, wenn du schon 18 bist. Solltest du jünger sein, lies einfach diesen Text zu Ende und sieh’ dir dann ihre Videos an. Kommt fast aufs ‘selbe raus.

Gretchen, McCarol, Hip Hop, Funk, Brasilien
Da geht was. Foto: © Promo

Kind der 90er

Carolina kommt aus Rio. Da herrschen nicht nur paradiesische Zustände. Vom Strand mal abgesehen. Nein, auch das Gegenteil von Paradies gibt es da. Etwa die Armenviertel, die berühmt-berüchtigten Favelas am Rand der Mega-Stadt. Die 25-Jährige ist Kind der 90er. Populär wurde sie mit «It Kicked Hard». Lautstarker Hip-Hop und Funk zeichnet sie aus, außerdem sozialkritisch. Feministisch. Songs direkt aus den Favelas.

Knick Knack

MC Carol war letztes Jahr schonmal im Gretchen. 400 Leute waren damals da. Wer weiß, vielleicht knackt sie ihre eigene Bestmarke. Damals war ihr erstes Studioalbum «Badida» auch schon ein Jahr draußen. Vor Politik scheut sie sich nicht. Sie packt einfach, was ihr wichtig ist. Und steckt es in einen Song. In einem ihrer jüngsten Texte singt sie über die Ermordung der lesbischen Politikerin Marielle Franco, die am 14. März 2018 in Rio de Janeiro einem Anschlag zum Opfer gefallen war. Ihr Auftritt im Gretchen ist übrigens ihr einziger in Deutschland. Supported wird sie von DJ Malukinho & Rafael Baska.

MC Carol + DJ Malukinho & Rafael Baska | Gretchen
April 6 @22.30 Uhr
Obentrautstraße 19-21
10963 Berlin

Hier geht es zum Gretchen. 

english version:

MC Carol raps about sex. But that’s not all. It’s about more, for example, about social criticism or feminism. Life in Rio has shaped her. MC Carol sounds like a Christmas. But is the opposite. Namely the stage name of Carolina de Oliveira Lourenço. The young woman from Brazil not only sings about social issues, no, she also sings about explicit sex. And that’s why you only want to go to the concert when you’re 18. If you’re younger, just finish this text and watch their videos. Come quickly out the same.

Carolina is from Rio. It’s not just heavenly conditions that prevail here. No, the opposite is also there. For example in the slums, the favelas on the edge of the megacity. The 25-year-old is a child of the 90s. She became popular with “It Kicked Hard”. Loud hip-hop and funk characterize her, as well as socially critical. Feminist. Songs directly from the favelas. MC Carol was at Gretchen last year. 400 people were there then. Who knows, maybe she will crack her own record. At that time her first studio album “Badida” had been out for a year already. She does not shy away from politics. She just grabs, was important to her. And put it in a song. In one of her most recent texts, she sings about the murder of lesbian politician Marielle Franco, who was killed in an attack on 14 March 2018 in Rio de Janeiro. Incidentally, her appearance in Gretchen is her only in Germany. She is supported by DJ Malukinho & Rafael Baska.

Foto: © Promo

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.