Konzertrückblick: Giant Rooks am 27.2.18 in der Columbiahalle

in Galerie/Live/Musik

Am 27. Februar lieferte das Quintett Giant Rooks als Headliner eine coole Show in der Columbiahalle ab! Experimentelle Sounds trafen auf poppige Elemente. Ein Rückblick in Wort und Bild.

Gerade erst das Abitur bestanden und schon auf der Bühne der ausverkauften Columbiahalle. 2014 gegründet, schnell zur Vorband von Kraftklub und Von wegen Lisbeth geworden, konnten Giant Rook aus dem beschaulichen Hamm, 2016 den Preis vom NRW KULTURsekretariat in der Kategorie Bester Newcomer gewinnen. Hört man sich die Lieder der Band an, würde man nicht annehmen dass die Band aus einem verträumten Rhein-Rhur-Städtchen stammt. Inspiriert von Bands wie Alt-J und Arcade Fire wurden sie schnell von der Musikindustrie in Beschlag genommen und können mit gut 369.000 Views bei Youtube einen soliden Arbeitsnachweis vorlegen. Besonders auffallend war die Energie und Euphorie des Sängers Frederik Rabe, der nonstop herum sprang, man spürte dadurch den jungen frischen Geist der Band. Überraschungsgast Robert (Von Wegen Lisbeth), der die Band ab der Konzerthalbzeit mit seinem Saxophon begleitete, verstärke beim Publikum den durchweg positiven Eindruck. Ein schöner Abend, den wir für euch in  unser Bilderserie festgehalten haben!

Foto: © Philomena Wolflingseder / [030] Magazin

Preis: EUR 3,99

gebürtige Wienerin mit Hang zur Analogfotografie. Sie liebt die Arbeiten von Henrie Cartier-Bresson, springt musikalisch durch die Gezeiten und hält ihre Leidenschaft für Sneaker lieber geheim.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Latest from Galerie

Go to Top