Entspannte Atmosphäre. Das Kosmonaut Festival in der Nähe von Chemnitz. - Foto ©: Sandra Mueller

Auf zum Kosmonaut Festival | 29. & 30. Juni 2018

in Festival/Musik

Seit 2013 veranstaltet die Band Kraftklub nun schon das Kosmonaut Festival am Stausee Oberrabenstein, direkt bei Chemnitz. Wo früher das Splash! Festival stattfand, dürfen nun Bands und Musiker aus allen möglichen Genres auf mehreren Bühnen live spielen. Im Debütjahr des Festivals traten Kraftklub noch unter falschen Namen auf und wurden auf dem Line-Up nur als die „Kosmonauten“ erwähnt. Mittlerweile ist das Festival zwei Tage lang und hat alles für ein gutes Wochenende zu bieten.

Die Tradition eines geheimen Headliners hat sich das Festival beibehalten und überrascht damit jedes Jahr die Besucher. Dabei traten unter anderem schon Marteria, die Fantastischen Vier oder im letzten Jahr die Beginner auf und konnten das Publikum für sich gewinnen. Favorit im Wettbüro, wo Tipps abgegeben werden können, wer dieses Jahr geheimer Headliner wird, sind Die Ärzte. Die Band aus Berlin hat für 2019 bereits einige Festival-Shows bekanntgegeben und ist erst neulich als Zugabe bei einem Konzert der Beatsteaks aufgetreten. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass die Besucher einen ersten Vorgeschmack auf neue Musik von den Ärzten bekommen. Weitere Favoriten im Wettbüro sind K.I.Z., Casper und die Beatsteaks, die alle ebenfalls gute Shows versprechen.

Mix aus etablierten und aufstrebenden Künstlern

Die Kosmonauten stehen diesmal nicht auf der Auswahlliste im Wettbüro, denn Kraftklub sind bereits für den Samstagabend als Headliner auf dem Kosmonaut angekündigt. Auf dem Line-Up finden sich auch einige weitere Künstler der Kategorie „Headliner“. Deutschrap wird beispielsweise von Ufo361, RAF Camora, Trettmann und Yung Hurn vertreten, die das Genre in den letzten Jahren quasi an sich gerissen und ihren neuen Sound in die Charts gebracht haben. Neben Kraftklub spielen unter anderem Feine Sahne Fischfilet, Milky Chance oder Olli Schulz für die Abteilung „Gitarrenmusik“ und sorgen damit für einen ausgeglichenen Mix an großen Künstlern.

Kleine Künstler auf großer Bühne

Was das Kosmonaut, neben der guten Mischung, auszeichnet, ist aber auch die Repräsentation von kleineren Künstlern, die sich ebenfalls auf dem Line-Up einfinden. Sehr zu empfehlen sind dieses Jahr BLVTH, Juicy Gay, Eunique oder auch Jace, die in den nächsten Jahren ganz sicher noch einige Fans dazugewinnen werden und auf dem diesjährigen Kosmonaut bereits Spielzeit bekommen. Dieses vollwertige Line-Up wird durch DJ-Sets und elektronische Musik ergänzt, die die beiden Festivaltage bis in die Nacht verlängern. Auch hier wird mit guten Namen nicht gespart und mit den Drunken Masters oder Tereza richtig stark geliefert.

Kosmonaut, Festival, Chemnitz, Kraftklub

Das volle Programm

Was man bei all der guten Musik nicht vergessen darf, ist das Rundum-Sorglos-Paket des Kosmonaut Festivals. Bei gutem Wetter bietet der Stausee die beste Möglichkeit, um sich abzukühlen oder einfach am Wasser zu liegen. Dazu sind auf dem gesamten Festivalgelände kulinarische Stände aufgebaut, die von Bratwurst bis zu Eis alles zu bieten haben, was man sich nur wünschen kann. Und wer sich zwischen den Musikacts eine Pause gönnen will, der kann sich zur Wortbühne begeben und zum Beispiel den Machern der großartigen Podcasts Creamspeak und Proseccolaune lauschen. Wir werden euch nach dem Festival natürlich berichten, welche Bands uns am meisten überzeugen konnten und wer dann tatsächlich der geheime Headliner geworden ist. Wenn ihr euch das komplette Line-Up ansehen wollt, geht einfach auf die offizielle Website des Kosmonaut Festivals www.kosmonaut-festival.de.  Dort findet ihr alle wichtigen Infos.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.