Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
Keller Flavour, München, Label, Bros One, C-Ras

Digital entdecken. Analog genießen. Dank der Instrumental Hip-Hop Vinyl & Tapes Facebookgruppe, sind wir über die Releases des Münchner Labels Keller Flavour gestolpert. Keine Frage, die aktuellen Veröffentlichungen des Labels sind ganz besonders saftige Leckerbissen des deutschen Hip-Hop-Genres und für uns – trotz fehlendem Berlinbezugs – einen launigen Beitrag wert. 

Unweit der Theresienwiese, Ortsfremden durch das alljährliche Oktoberfest ein Begriff, nahe dem, südwestlich vom Münchner Zentrum gelegenen, Goetheplatz hat sich das Hip-Hop Label Keller Flavour niedergelassen. Das Credo "Hip-Hop Beats & Raps" wird seit 2015 von Gründer Dominik Rastorfer alias dasd (zusammen mit DJ Fine Ice und FB7) im Schoße eines ehemaligen Nazihochbunkers mit Leben gefüllt. Während des 2. Weltkrieges errichtet, dient das auffällige Gebäude heute Künstlern als Kreativzelle. Hier befindet sich das Keller Flavour Tonstudio, welches den hauseigenen Künstlern  wie C-Ras und den Lo-Bit Loopers ermöglicht, ihre Soundvisionen ohne störende Außeneinflüsse und Proteste genervter Nachbarn umzusetzen. Als Liebhaber vergangener Hip-Hop Tage fühlt man sich mit dem Sound der Kellerkinder schnell per Du.

Keller Flavour, München, Label, Bros One, C-Ras

Studiozeit ist Wohlfühlzeit. Zumindest bei den Keller Flavour Jungs aus München.

Beispielsweise die Produktionen von Eugen und Tim gemeinhin als die Lo-Bit Loopers in der Szene bekannt. Das Duo präsentiert auf seiner neuesten Platte "Greeninstruments und PHI618" das gute Hip-Hop Storytelling. Knackige Beats mit einem Hang zur Melancholie, unterstreichen grandios die Beiträge der Featueregäste Spax, Boshi San, Headtrick, Dizzy und der Greenery Force. Dass aktueller deutscher Rap, abseits von Gedisse und lautstarken "Hau auf die Fresse" – Beats funktioniert, beweist das Zweimannteam kongenial. Als klassisches Beattape ist wiederum "The High & The Mighty" von C-Ras the Beatsmith zu werten. Wer früher von den Instrumentals amerikanischer Produktionen der "Goldenen Ära" nicht genug kriegen kann, findet an Beatschmied C-Ras sicherlich gefallen. Bleibt festzuhalten: Die Liebe zum Genre und der bedingungslose Support jedes einzelnen Künstlers sind unverrückbare Keller Flavour Grundpfeiler und mit jeder Hi-Hat und jedem Bassdrumkick spürbar. Unbedingt mal reinhören!

Keller Flavour im Netz!
 

ist seit 1998 in der hauptstädtischen Medienlandschaft tätig. Ab 2006 für das [030] Magazin. Seit 2016 Herausgeber und Chefredakteur.