030 Magazin Berlin Konzert live Musik Hasselhoff
Foto: © Instagram / tones1127

Hasselhoff ist wieder da: Ekstase alkoholfrei, bitte

in Story des Tages

Der Messias ist wieder da. Ein Mythos, eine Legende, Held einer ganzen Generation. Er weilt wieder unter uns: The Hoff hat 2000 Fans im Friedrichstadtpalast in Ekstase versetzt. Nach 20 Jahren geht David Hasselhoff auf Deutschland-Tournee. Euphorisch wurde der Kultstar in Berlin empfangen. Die Anhänger feierten ihr Idol so hart, dass er von der Bühne fliehen musste. Mitten im Song haute er einfach ab. Na gut, er ist ja schon 65. Und das bei strengem Alkoholverbot – das galt sowohl für die Fans, als auch für Hasselhoff. The Hoff hatte so tiefsinnige Stücke im Gepäck wie „Limbo Dance“ und natürlich “Looking for Freedom”. Gestandene Männer lagen sich in den Armen. Frauen sprangen auf die Bühne. Es ging zu wie bei einem Justin-Bieber-Konzert.

Die “Hoff”-nung stirbt zuletzt

Nationale Kultfigur, Heiligtum. Ein Bademeister mit sprechendem Auto. Knight Rider und Baywatch haben The Hoff in den 80er und 90ern zum Weltstar gemacht. Für alle unter 30-Jährigen: das waren Fernsehserien. Die liefen auf so einer dicken schwarzen Kiste, die nicht ans Internet angeschlossen war. Kein Witz: Bis heute ist Baywatch die erfolgreichste TV-Serie aller Zeiten, eine Milliarde Menschen guckten zu. Seit Jahren beschäftigt außerdem eine Frage unser Land: Hat David Hasselhoff mit seinem Hit „Looking for Freedom“ 1989 den Mauerfall und die deutsche Wiedervereinigung ausgelöst? Eine Frage, auf die wir wohl nie eine Antwort bekommen werden. Berlin war der Auftakt von David Hasselhoffs Tour. Weitere Konzerte gibt es außer Berlin in Metropolen wie Neubrandenburg und Wetzlar. Gut, Hamburg kommt auch noch dran.

Wer darüber lacht, dem kann ich nur mit einem alten amerikanischen Sprichwort antworten:

Don’t hassel the Hoff! Ärgere niemals den Hoff!

 

Foto: © Instagram / tones1127

Latest from Story des Tages

Go to Top