030 Magazin, Club, Party, Techno, House, Fun, Drogen
Foto: © Yannickoo1 CC-BY-SA-4.0

[030] fordert: AFD verbieten, Berghain offen lassen

in Story des Tages

 

Freunde, jetzt wird’s ernst: Die AFD will das Berghain verbieten. Da kann ich gleich die 4-jährige Tochter unseres Chefs fragen, ob wir ihre Kita schließen sollen. Das ist ungefähr so, als wenn du die Frösche fragst, ob du den Teich stilllegen sollst.

Wer Pech hat, stirbt

Es ist nichts neues, dass in Clubs Drogen konsumiert werden. Wer Drogen konsumiert, riskiert, wenn’s blöd läuft, zu sterben. So, wie die amerikanische Touristin letztes Jahr im Berghain, nachdem sie sich zwei Pillen eingeworfen hatte, war sie plötzlich tot. Man kann natürlich auch Straßen verbieten, weil darauf tödliche Unfälle passieren. Im Ernst: Das Berghain ist ein weitgehend rechtsfreies Vakuum, ein Niemandsland. Keiner weiß so genau, was da in den dunklen Ecken passiert. Aber genau darum geht es: Flucht vor der Realität. Vielleicht muss man sich fragen, warum diese Realität für viele so scheiße ist. Und da kommt wieder die AFD ins Spiel. Außerdem hat jeder das Recht auf seinen Rausch. Dass sich jedes Jahr Millionen Deutsche in Festzelten hektoliterweise Bier reinkippen, stört auch keinen. Man möchte mal wissen, wie viele AFD-Politiker sich schon auf Schützenfesten in den Ausschnitt ihrer Freundin übergeben haben. Wenn sie denn eine haben.

Leider war’s die AFD 

Die AFD-Begründung in ihrem Antrag klingt nach Satire: Öffnungszeiten zwischen 22 und 6 Uhr, „um einen drogenfreien Besuch unter Berücksichtigung eines natürlichen Biorhythmus’ zu ermöglichen“. Zudem sollen die Innenräume besser beleuchtet und mehr oder besser geschultes Personal eingestellt werden, um „sexuelle Handlungen“ zu unterbinden. Die Begründung: „Seit Jahren finden im Berghain Verstöße gegen Gaststättenverordnungen statt. In umliegende Krankenhäuser werden junge Frauen und Männer eingeliefert, die durch chemische Substanzen die Kontrolle über sich  verlieren .“ Weiter verweist die Partei auf oben erwähnte amerikanische Touristin, die nach einem Besuch im Berghain starb. Sachlich alles richtig. Bloß leider kommt das von der AFD. Außerdem steht die AFD steht für das doofe Deutschland, das alte Deutschland – das ganz alte. In der Partei versammeln sich alle, die noch nicht kapiert haben, dass wir 2018 haben. Und dass man das Rad nicht zurückdreht.

Unser exklusiver Vorschlag: Vielleicht sollte man einfach das Berghain offen lassen. Und dafür die AFD verbieten. Und alle AFD-Politiker ins Berghain sperren, den Strom abdrehen und den Schlüssel wegwerfen.

 

Foto: © Yannickoo1 CC-BY-SA-4.0

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Latest from Story des Tages

Go to Top