Jay Rock
Screenshot aus Shit Real

Jay rockt das Yaam | Konzert

in Musik

Jay rockt, auch wenn er bekanntermaßen Rapper ist – aber er tritt nicht im BiNuu auf. Das Konzert wurde kurzfristig ins Yaam verlegt. Was ja nicht schlimm ist. Hier ein kleiner Ausblick auf das Konzert. 

Ab ins Yaam

Hurra! Jay Rock gibt sich die Ehre. Freitag steht er im Yaam auf der Bühne, nicht wie geplant im BiNuu. Und was sollen wir sagen: Das 2018er-Album “Redemption” des US-Rappers zählt zu den besten Alben dieses Genres, die im letzten Jahr veröffentlicht wurden. Zusammen mit clever komponierten, teilweise souligen Beats lässt der aus Los Angeles Jay Rock die Hörer die Energie des Albums in den Texten spüren. Der Rapper hat eindeutig eine Stärke im Erzählen von Geschichten und spielt diese auf dem Album gekonnt aus.

Der Rapper hat eindeutig eine Stärke im Erzählen von Geschichten und spielt diese auf dem Album gekonnt aus.

Black Panther

Es ist nicht verwunderlich, dass auch andere gefragte Künstler, wie Kendrick Lamar und SZA, auf Redemption vertreten sind und ihren Teil zum Erfolg besteuern. Beide waren auch schon auf dem Soundtrack zu Black Panther zu hören, wo Jay Rock ebenfalls vertreten ist. Lasst euch die Gelegenheit eines Top Dawg Entertainment-Rappers nicht entgehen – allerdings aufgepasst und nochmal zum Mitschreiben: das Konzert wurde verlegt. Wohin? Genau: ins Yaam.

Jay Rock | Yaam (verlegt)
8. Februar, 20 Uhr
An der Schillingbrücke 3,
10243 Berlin

Hier geht es zur Veranstaltung

Foto: © Screenshot aus Shit Real

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.