FC Union Berlin, Alte Försterei, Köüenick, Testspiel

Welche Auswirkungen hätte der Aufstieg von Union Berlin für die Hauptstadt?

in Sport/Stadtleben

Aktuell ist Hertha BSC Berlin die Mannschaft, über die die Hauptstadt spricht. Nach sieben Spieltagen liegen die Berliner punktgleich mit dem Zweitplatzierten und einen Rang vor dem absoluten Titelfavoriten FC Bayern München. Allerdings gibt es noch eine Fußballmannschaft in Berlin, die für Furore sorgt – der 1. FC Union Berlin.

Die Mannschaft aus dem Osten der Hauptstadt hat einen sehr guten Start in die Zweitligasaison hingelegt und liegt aktuell auf Platz zwei, der den direkten Aufstieg in die Bundesliga bedeuten würde. Natürlich ist es noch früh in der Saison, doch lassen die letzten Spieltage darauf hoffen, dass Eisern Union dieses Jahr den großen Sprung in die 1. Bundesliga schaffen könnte. Nach 10 Jahren in der 2. Bundesliga ist dies auch das Ziel, das die Verantwortlichen ganz klar ausgegeben haben.

Union, Berlin, Fußball
1.FC Union Berlin – Für immer 2. Bundesliga? Gegner Freiburg ist da schon einen Schritt weiter. – Foto: © Hupe

Nur der Aufstieg zählt?

Alles im Verein ist auf einen Aufstieg ausgerichtet. Erst im Mai wurde die Profimannschaft aus dem Verein ausgegliedert, sodass sich nun alle im direkten Umkreis der Mannschaft voll auf den Aufstiegskampf konzentrieren können. Zudem wurde mit dem Coach Urs Fischer ein sehr erfahrener und erfolgreicher Trainer verpflichtet. Der Schweizer, der seit 1. Juli im Amt ist, hat in seiner Heimat schon viele Erfolge gefeiert und möchte diese mit seinem neuen Team wiederholen. Natürlich wird der Aufstieg alles andere als ein Kinderspiel. Mit dem Hamburger Sportverein und dem 1. FC Köln befinden sich zwei Konkurrenten in der Liga, die als absolute Favoriten auf den Aufstieg gelten. Sie haben ein deutlich höheres Budget und nach dem Abstieg aus Liga Eins alles auf den direkten Wiederaufstieg ausgerichtet. So bleibt es abzuwarten, ob es die Berliner schaffen, einen der ersten zwei Tabellenplätze am Ende zu erreichen. Wäre dies so, würde Berlin zu einer der Fußballhauptstädten Deutschlands werden.

Hertha BSC, Bundesliga, Union, Berlin
Niklas Stark und Hertha BSC – Etabliert in der obersten Spielklasse. – Foto: © City-Press GbR

Mangelnder Erfolg = Mangelnder Support?

Wegen mangelnder Erfolge aber auch wegen der speziellen Bevölkerungszusammensetzung der Hauptstadt ist Berlin bisher nicht als fußballverrückte Stadt bekannt. Ein Aufstieg von Union in die 1. Bundesliga könnte dies ändern. Es würden nicht nur mehr Auswärtsfans jedes Wochenende in die Stadt strömen, sondern auch mehr Berliner in die Stadien gehen. Zudem würden die innerstädtischen Duelle in der höchsten deutschen Profiliga durch ihre Brisanz für noch mehr Gesprächsstoff unter den Berlinern sorgen. So könnte ein Aufstieg von Union Berlin die Stadt aus ihrer Fußballlethargie befreien und in Berlin, neben München und dem Ruhrgebiet ein nächster Hotspot für den Deutschen Fußball schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.