Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Isolation Berlin + Swutscher | Astra Kulturhaus

Mai 12 @ 19:00 - 20:00

030 Magazin, Isolation Berlin, Yukno, Der Ringer, Kann Karate

Sie brachten das “Grau” en Vogue: Die Jungs von Isolation Berlin hatten sich mit ihrem Debütalbum “Und aus den Wolken tropft die Zeit” in die Herzen der Republik gespielt. Uns offenbarten sie einmal, ihre Musik könne eine Referenz an die drei musikalischen Legenden Nina Hagen, Zarah Leander, Iggy Pop sein. 2012 gegründet, gehören die vier Jungs Tobi, Max, David und Simeon zur Berliner Schule. Bei ihrer Musik fragt man sich: Warum kommt die depressive Gefühlsmusik im hedonistischen Großstadtdschungel so gut an? Man muss nicht alles verstehen. Fest steht: So zielsicher wie Isolation Berlin traf lange niemand mehr in die Welt der Gefühlsduseleien. Zwei Alben legte die Band vor: „Aus den Wolken tropft die Zeit“ und „Protopop“ – ein Mix aus Jangles und schroffen Post-Punk-Riffs. Das Ergebnis: ausverkaufte Konzerthallen. Feuilleton und Musikpresse waren sich einig: Poetisch seien die depressiven Texte von Sänger Tobias Bamborschke. Das nächste große Ding. Post-Punk für wehleidige Großstadtkids. Ist dies also die Hoffnung des Deutschpop? Swutscher ist Plattdeutsch für „liederlich lebender Mensch“ – ganz platt sind die Jungs aber nicht. Das Sextett aus Hamburg, bestehend aus Sascha, Martin, Sven, Velvet, Mike und Seb kombiniert Komik, die man aus Opas alten Erzählungen am Lagerfeuer kennt mit „Rhener Romantik“ und den goldenen Schlager der 50er Jahre mit einem hysterischen Garage-Sound.

Foto: © Credit Promo 

Details

Datum:
Mai 12
Zeit:
19:00 - 20:00
Veranstaltungkategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Astra Kulturhaus
Revaler Str. 99
Berlin, Berlin 10245 Deutschland
+ Google Karte