Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dudu Tassa | Gretchen

März 29 @ 19:30 - 22:30

dudu tassa

Als Singer-Songwriter, Musiker, Komponist und Plattenproduzent arbeitet Dudu Tassa in vielen Genres, ist aber vor allem für seine Rockmusik bekannt und einer der größten Rockstars Israels. Dudu Tassa & The Kuwaitis ist ein kulturübergreifendes, jüdisch-arabisches Projekt aus Israel, das die Musik der legendären Brüder Al-Kuwaiti wiederbelebt und viele nahöstliche Einflüsse integriert. Dudu Tassa ist der Enkel eines kuwaitischen Musikers namens Daoud Al-Kuwaiti, dessen musikalische Zusammenarbeit mit seinem Bruder in den 1930er bis 1950er Jahren in der arabischen Welt berühmt wurde – und im Irak von Saddam Hussein verboten wurde, als er herausfand, dass der Sänger Jude war. Als irakisch-jüdischer (und jemenitischer) Abkömmling enthüllt Tassas Erforschung seiner Wurzeln eine erstaunliche Musikgeschichte. Nachdem er das letzte Jahrzehnt damit verbracht hatte, in Israel mit seinen eigenen Projekten Karriere zu machen, stieß der Musiker eines Tages auf eine Kiste mit alten Platten von seinem Großvater, der einst – zusammen mit Dudus Großonkel – als die „Kuwaiti Brothers“ berühmt gewesen war. Sie gehörten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den größten Komponisten und Musikern in Bagdad und gelten als Erneuerer und Schöpfer der modernen irakischen Musik, die auch bei der Gründung des Rundfunks in Bagdad mitgewirkt haben. Ihre Lieder zählten zur Lieblingsmusik des Königs in dieser Zeit, und regelmäßig spielten sie in Palästen und Stadien. Bis heute sind ihre Songs in der arabischen Welt beliebt. In den 1950er Jahren wanderten sie nach Israel aus, wo sie ein sehr bescheidenes Dasein führten, tagsüber auf dem Markt arbeiteten und nur noch privat und bei der seltenen Gelegenheit einer Hochzeit auftraten. Dudu Tassa wuchs in den 1980er Jahren in Tel-Aviv auf und veröffentlichte sein erstes Album im Alter von 13 Jahren. Heute gilt er als eine der führenden Figuren des Mizrahi Rock („Oriental Rock“ – Rock mit traditionellen Einflüssen aus dem Mittleren Osten) in Israel. 2011 gründete er das Projekt Dudu Tassa & The Kuwaitis. Im Jahr 2017 lud Radiohead die Band als Vorprogramm für ihre Tour in den Vereinigten Staaten ein. Die Reaktionen des Publikums sowie die Kritiken (darunter Artikel in Billboard und der Los Angeles Times) waren ausgezeichnet. Mit „El Hajar“ legen Dudu Tassa & The Kuwaitis schon das dritte Album vor. Es ist Dudus Mutter Carmela gewidmet, die mit ihrem Sohn bereits auf der Bühne stand und auch schon auf dem ersten Album zu hören war. Der melancholische Titeltrack, ein Lied über die Auswanderung und deren Folgen, hat ihn bereits im Nahen Osten bekannt gemacht. Nun möchte er damit auch das europäische Publikum erreichen und ist heute live bei uns. Es ist ein großartiger Einblick in die Geschichte und ein hoffnungsvoller, inspirierender und faszinierender Blick in die Zukunft.

Foto: © Tel Schahar

Details

Datum:
März 29
Zeit:
19:30 - 22:30
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstaltungsort

Gretchen
Obentrautstraße 19-21 Berlin 10963 Deutschland + Google Karte