Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aktionstag für Sexuelle Selbstbestimmung | Washingtonplatz

September 21 @ 12:00 - 16:00

Die “Anti-Choice” Bewegung ist auf dem Vormarsch! Diese sorgt dafür, dass  Frauen in vielen Ländern nicht abtreiben dürfen, ohne sich damit strafbar zu machen. So verschärften in diesem Jahr sämtliche US-Staaten ihre Abtreibungsgesetze. Auch Italien und Polen schließen sich dem an. Derweil gibt es in Polen nicht einmal die Pille danach. Ganz zu schweigen von El Salvador, wo Abtreibung kriminalisiert wird. Hier müssen Frauen mit bis zu 35 Jahren Haft rechnen. Fehlgeburten gelten außerdem als Mord. Auch in Deutschland versucht man die Stigmatisierung und Kriminalisierung der Abtreibung voranzutreiben. Der Paragraph 219a verbietet Ärzten*innen, das öffentliche Werben und Informieren rund um das Thema Abtreibung. Verstöße werden mit Geldstrafen oder Gefängnis verurteilt. Deshalb heißt es ab auf die Straße am Tag der Sexuellen Selbstbestimmung! Hier wird gegen die Einschränkung von Selbstbestimmung und für eine Vielfalt an Lebensentwürfen und sexueller Freiheit gekämpft!

Hier geht’s zur Veranstaltung.
Foto: © Promo

Details

Datum:
September 21
Zeit:
12:00 - 16:00
Veranstaltungskategorien:
, , , ,

Veranstaltungsort

Washingtonplatz
10557 Deutschland + Google Karte