gamer, blitz
Foto: © Promo

Spieleklassiker: diese Games sind immer in

in Games/Unterhaltung

Es gibt wohl kaum einen Menschen in der Bundesrepublik, der sich nicht an lange Brettspielnachmittage in seiner Kindheit erinnern kann und wie er sich – dem Titel des Spiels zum Trotz – bei „Mensch ärgere dich nicht“ ganz schön geärgert hat. Die Wahrscheinlichkeit ist auch hoch, dass er diese Spielerlebnisse mit seinen eigenen Kindern nachstellen wird – denn „Mensch ärgere dich nicht“ gehört nach wie vor zu den absoluten Spieleklassikern.

Mittlerweile gibt es aber zum Brettspiel unzählige digitale Alternativen: PC-Games, Konsolen und Online-Gaming sind so beliebt wie nie zuvor. Und auch hier haben sich bereits einige Klassiker herausgebildet. Dieser Artikel stellt die unterhaltsamsten von ihnen vor, bei denen sich vor allem Erwachsene nicht langweilen.

Klassiker #1: Book of Ra

Los geht’s gleich mit einem Tipp exklusiv für volljähriges Publikum: Die „Book of Ra“-Reihe gehört zu den erfolgreichsten Slots aller Zeiten – womit sich auch erklären lässt, warum es mittlerweile so viele verschiedene Versionen davon gibt. Einsteiger können sich ruhig zunächst an „Book of Ra Classic“ ausprobieren. Das Spannendste ist hieran wohl die Chance auf Free Spins, bei der sich bis zu fünfzig Gratisumdrehungen kumulieren können. Ansonsten sind die neueren Versionen allerdings auch mit moderneren Features gespickt: So bietet „Book of Ra 6“ sechs statt fünf Gewinnlinien und „Book of Ra Jackpot“ lässt User auf einen dicken Jackpotgewinn hoffen. Nicht zu verpassen ist allerdings auch „Book of Ra deluxe“, online verfügbar unter https://www.book-of-ra-deluxe.de: Mit seiner Auszahlungsquote von 95 Prozent macht er Spielern jeden Einsatz schmackhaft.

sims 4, computerspiel
Foto: © Promo

Klassiker #2: Die Sims

Kinder der 90er verbrachten ihre Freizeit damit, No Angels zu hören, Hubba Bubba zu kauen – und mit ihren Freunden „Sims“ zu spielen. Doch auch heute gehört dieses Computerspiel noch zu den Klassikern; wohl auch deshalb, weil es Frauen und Männer gleichermaßen begeistert und Mädchen einen Zugang zur PC-Spiel-Welt verschaffte, die vielleicht an Ballerspielen weniger Interesse hegten. Am meisten fasziniert die User an diesem Spiel, dass sie das Leben ihrer Sims nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten können und damit gewissermaßen Gott spielen. Auch können Höhen besser gefeiert und Tiefen besser übergangen werden: Sims können sich innerhalb weniger Sim-Wochen genug Geld für ihr Traumauto erarbeiten und werden nur selten schwer krank.

Klassiker #3: World of Warcraft

Wer auf Multiplayer abfährt, kommt an diesem Spiel nicht vorbei. Sogar Bushido hat bereits zugegeben, dass er manchmal stundenlang am Stück in seine „World of Warcraft“-Welt versinkt. Und auch der soziale Aspekt dieses Spiels ist nicht zu vernachlässigen: So geht es hier nicht nur darum, möglichst weit zu kommen, sondern sich auch mit seinen Mitspielern zu verbrüdern und so gemeinsam die Hindernisse des Spiels zu überwinden. In der Community gibt es sogar Pärchen, die sich beim Zocken gefunden haben. Langweilig wird dem User jedenfalls nie: Insgesamt gibt es über 10.000 Quests zu erfüllen.

tetris, 3D
Foto: © Pixabay

Klassiker #4: Tetris

Mobile Games liegen immer stärker im Trend – und doch ist das Game unvergessen, mit dem der Hype überhaupt begann. „Tetris“ hat ohne Zweifel eines der größten Suchtpotentiale und kommt noch dazu bei Jung und Alt gut an – so simpel es auch ist. Und das ist genau sein Vorteil. Denn im Gegensatz zu den anderen Spielen müssen hier keine aufwändigen Installationen durchgeführt oder Regeln befolgt werden.Fazit: Digitale Spieleklassiker sind mindestens genauso spannend wie Brettspiele. Die Mischung macht’s!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.