Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
berlin, alexanderplatz, regen

Wer kennt es nicht: es regnet und die geplante Aktivität fällt buchstäblich ins Wasser. Langeweile kann aber auch in vielen anderen Situationen auftreten. Je länger sie andauert, um so nerviger wird sie. Es gibt einige Möglichkeiten, um Langeweile zu bekämpfen. Wir stellen daher nachfolgend einige Vorschläge vor, wie Langeweile optimal angegangen werden kann.

Berlin, Regen, Tram, Alexanderplatz

Regnerischer Tag in Berlin – Alexanderplatz

Schließlich gibt es inzwischen so viele Möglichkeiten, sodass sich niemand langweilen muss. Trotzdem ist es oftmals so, dass wir zu Hause in Berlin bei Regen nichts wissen mit uns anzufangen. Der Kopf kann noch so voll sein von Dingen, die bei gutem Wetter draußen wunderbar gemacht werden könnten – doch es regnet und die Pläne können nicht durchgeführt werden. Manchmal ist es kompliziert, Langeweile zu vertreiben. Wir schildern nachfolgend einige Ideen, die dabei helfen.

So verbringen wir laut der Statistik unsere Freizeit

Eine Umfrage, die in den USA durchgeführt wurde, brachte zutage, wie erwachsene Menschen nach ihrer Arbeit ihre Freizeit verbringen. Die Ergebnisse stimmen mit anderen Studien überein, die in anderen Ländern bereits in der Vergangenheit durchgeführt worden sind: die meisten Menschen bleiben nach einem anstrengenden Arbeitstag am liebsten zu Hause. Die Mehrheit (78 %) sitzt vor dem Fernseher. 75 % Surfen im Internet und 52 % lesen. Damit sind Fernsehgucken, Internetsurfen und Lesen die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Dicht gefolgt von Arbeiten im Garten (38 %) und sportlichen Betätigungen (29 %). An dem PC spielen 27 % der Befragten. Andere beliebte Freizeitaktivitäten sind Kino-, Theater- und Konzertbesuche. Etwa 10 % tun in ihrer Freizeit nichts anderes als Relaxen, Nichts Tun, die Seele baumeln lassen oder Wellnessangebote nutzen. Doch was tun, wenn auch diese Aktivitäten nicht dazu führen, dass sich keine Langeweile einstellt?

Diese Dinge helfen gegen aufkommende Langeweile

Eine Geheimwaffe gegen Langeweile gibt es nicht. Denn jeder Mensch ist individuell und was dem einen hilft, bringt beim anderen keinerlei Erfolg. Es gibt allerdings einige Dinge, die der Langeweile vorbeugen. To-do-Liste abarbeiten: Manchmal hilft die Langeweile dabei, schon länger aufgeschobene Dinger endlich einmal in Angriff zu nehmen und sich aufzugreifen. Kommt Langeweile auf, dann ist es sinnvoll Dinge von der To-do-Liste abzuharken, für die bislang die Zeit gefehlt hat. Auf die Lieblingsbeschäftigung konzentrieren: Anstatt krampfhaft nach Dingen zu suchen, die für Abhilfe sorgen, hat es sich als positiv herausgestellt, sich nur auf die Lieblingsbeschäftigung zu fokussieren. Auch wenn es recht einfach klingt, ist der Umsatz in der Praxis gar nicht einfach. Wer in seinem Alltag zu stark eingespannt ist, weiß meistens gar nicht mehr, was ihm eigentlich Spaß macht, abseits der Erfüllung der Pflichten. Daher hat es sich bewährt eine Liste zu erstellen und dort alle Beschäftigungen aufzulisten, die interessant sind. Freie Zeit genießen: Nicht immer muss etwas getan werden, sondern auch Ruhezeiten können sinnvoll sein. Daher lautet ein weiterer Tipp, einfach die Freizeit und somit die Langeweile bewusst zu genießen. Schließlich gibt es Studien, die bestätigt haben, dass die Produktivität steigt, wenn wir uns Auszeiten nehmen und uns so erholen. Somit muss niemand ein schlechtes Gewissen haben, wenn er sich Zeit nimmt zum Entspannen.

Diese Freizeitideen helfen gegen Langeweile

Wer nun absolut keine Ideen hat, was in der Freizeit für Aktivitäten unternommen werden können, sollte einmal die nachfolgenden Tipps lesen. Mit den folgenden Beschäftigungen ist es möglich, die Langeweile erfolgreich zu vertreiben, wenn draußen aufgrund der schlechten Wetterlage nichts unternommen werden kann.

Berlin, Regen, Freizeit

Freizeitideen wenn es in Berlin regnet

Stammbaum erforschen: Es ist unheimlich interessant und spannend, den eigenen Stammbaum und damit die Geschichte, die hinter der Familie steckt, zu erforschen. Zu der Familienforschung gehört es auch sich mit den weiteren Familienangehörigen auszutauschen und herauszufinden, welche Geschichte hinter den jeweiligen Familien steckt. Um an weitere Daten zu gelangen, gibt es unzählige Möglichkeiten im Internet. So gibt es zum Beispiel Vorlagen für Stammbäume, die genutzt werden können, um die Daten der eigenen Familie zu erfassen. Ergänzt werden diese durch Aufnahmen und Fotos der Angehörigen. Auch interessante Erbstücke können zu dem Stammbaum hinzugefügt werden. Im Netz gibt es außerdem die Möglichkeit nach weiteren Informationen zu suchen, wie zum Beispiel nach Zeitungsartikeln oder offizielle Dokumente. Es gibt spezielle Webseiten, die sich mit der Ahnenforschung beschäftigen und weitere Anregungen bieten.

Free! Music, Musik, Konzert, Kunst, Berlin

Musizieren: Es ist niemals zu spät ein Musikinstrument zu erlernen. Schließlich ist nicht jeder in einem Haushalt aufgewachsen, in dem das Musizieren üblich ist. Doch abseits von den Anfänger-Musikinstrumenten, wie zum Beispiel die Blockflöte, gibt es noch andere interessante Instrumente, die gar nicht so schwer zu erlernen sind, wie oftmals gedacht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem elektronischen Klavier? Im Internet gibt es zahlreiche Anleitungen und Erklärungen, mit denen Einsteiger lernen können, wie sie perfekt die Tasten nutzen.

Online Casinos: Früher hatten Casinos einen schlechten Ruf, doch diese Zeiten sind schon lange vorbei. Wer einmal echte Casino Luft schnuppern möchte, muss dafür nicht seine heimischen vier Wände verlassen, sondern kann dies ebenfalls online zum Beispiel bei Blitzino Casino selber ausprobieren. Es braucht nicht lange, Optionen zu finden, mit denen risikolos ein Casino ausprobiert werden kann, wie zum Beispiel ein Bonus für Neukunden ohne Einzahlung. Damit ist es möglich zunächst einmal vollkommen ohne Einsatz von Geld einige Spiele auszuprobieren. Das Tolle daran ist, dass sich die mit diesem Bonus generierten Gewinne später auch auszahlen lassen. Gefällt dann das Spielen, kann mit einer Einzahlung meistens noch ein weiterer höherer Willkommensbonus aktiviert werden.

Lesen: Das Lesen gehört sicherlich zu den ältesten Hobbys, die es gibt. Auch wenn das Internet inzwischen dafür gesorgt hat, dass das Lesen eines Buches als veraltet gilt, gibt es durchaus unterhaltsame Bücher, die die Langeweile schnell vertreiben. Denn Lesen ist nicht nur Strebern vorbehalten, sondern auch denjenigen, die damit Spaß suchen. Schließlich gibt es genügend Bücher, die unterhalten und Spaß und Spannung mit sich bringen.

Buch, Premiere, Metoo, sexuell Verfügbar, Caroline Rosales, BBA Gallery, Buch, Lesung, Literatur, Sachbuch, Berlin, 030, Credit Promo

Ein neues Buch. Lesen bildet und öffnet neue Perspektiven – Foto: © Promo

Tagebuch schreiben: Wer ein Tagebuch schreibt, kann dadurch von verschiedenen Vorteilen profitieren. Denn dadurch, dass die eigenen Gedanken auf Papier gebracht werden, lernt der Schreiber, sich besser auszudrücken. Außerdem verarbeitet man all das, was in dem Tagebuch aufgeschrieben wird, viel besser. Somit ersetzt das Tagebuch den Therapeuten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Erinnerungen auf diese Art und Weise niemals verloren gehen. Werden regelmäßig die Erlebnisse, Gefühle und Gedanken aufgeschrieben, dann öffnen sich vollkommen unbekannte Wege, die dazu beitragen, dass das Leben deutlich bewusster gestaltet wird. In dem Tagebuch wird die Chronik des eigenen Lebens schriftlich niedergelegt und kann so Erinnerungen an schon längst vergessene Gefühle und Stimmungen wiedererwecken.

Basteln: Es ist nicht viel Geschick erforderlich, um zu basteln. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel die Herstellung von Schmuck, zum Beispiel von Armbändern und Ketten. Der Fantasie sind schier keine Grenzen gesetzt. Das Material, das dazu benötigt wird, kann entweder im Internet oder in einem speziellen Bastelgeschäft gekauft werden. Außerdem gibt es im Haushalt meistens viele Naturmaterialien, die ebenfalls verwendet werden können, wie zum Beispiel getrocknete Blumen, Muscheln und Federn.

Berlin, Essen, Ernährung, Burger, 030, Magazin, Genuss

Kochen macht Laune und fördert die Geselligkeit. – Foto: © Promo

Kochen und Backen: Kochen sättigt und bringt gleichzeitig jede Menge Spaß mit sich. Kochen dient nicht nur der Nahrungsaufnahme, sondern ist auch mittlerweile zum Hobby von vielen Menschen geworden. Wie wäre es zum Beispiel, die Herstellung von Wurst und Käse zu erlernen oder die Konservierung von Lebensmitteln, wie beispielsweise von Marmeladen oder eingekochtem Obst und Gemüse? Ein Balkon reicht schon, um einen kleineren Kräutergarten oder ein kleines Gemüsebeet anzulegen. Schließlich ist es bekannt, wie wichtig gesunde und natürliche Lebensmittel sind. Durch den Alltagsstress ist es zudem nicht einfach, einen bewussteren Lebensstil einzuhalten. Eigenständiges Kochen ist daher eine tolle Möglichkeit, um sich gesund zu ernähren und gleichzeitig die Langeweile zu vertreiben.

Unter dem [030] Redaktionsprofil schreiben alle Autoren, die gerade Dienst haben. Klingt bürokratisch, ist es nicht.