Roulette, Online, Casino, Games
Foto: © Stux/Pixabay

Griechenland baut Flughafen in Casino um

in Casino/Unterhaltung

Ein seit knapp 18 Jahren nicht mehr genutzter Flughafen in Athen soll nun zu einem Casino umgebaut werden. Sowohl für die Griechen selbst als auch für die zahlreichen Urlauber, die jedes Jahr das Land besuchen, soll damit ein neues Freizeitangebot entstehen. Der Umbau des Airports könnte ein Las Vegas im Miniformat entstehen lassen. 

Glücksspiel hat seit jeher einen besonderen Reiz auf die Menschen. Dabei bekommen Casinos und Co seit Jahren zusehends Konkurrenz von den Online-Casinos, die ihren Anteil kontinuierlich ausbauen können. Immer mehr Online-Anbieter strömen auf den Markt und machen mit ihren Angeboten das Glücksspiel rund um die Uhr nutzbar. Der Zugang ist einfach und meist schon über kleine Einsätze möglich. Verbraucher finden auf Portalen, wie auf bonuscode.de, Vergleiche seriöser Online-Casinos.

Griechenland steuert mit neuem Flughafen-Casino gegen Onlineangebot

Trotz des wachsenden Onlinemarkts will Griechenland nun investieren und den leeren Flughafen Ellinikon umbauen. Seit der Schließung vor 18 Jahren hat sich der Airport in eines der tristen Stadtgebiete der griechischen Hauptstadt verwandelt. Mit dem Umbau zum Casino soll in das Stadtgebiet wieder Leben einziehen. Gleich mehrere Investoren konnten für das neue Integrates Casino Resort gefunden werden. Ziel ist es, eine Ganzjahres-Attraktion für Glücksspiel-Liebhaber zu schaffen. Neben einem neuen Luxushotel soll auf dem Gelände ein Casino-Riese seine Türen öffnen. In dem Casino werden den Planungen zufolge hunderte Spieltische für Unterhaltung sorgen. Als Kontrastprogramm steht eine Shoppingmeile bereit. 

Vorbild Las Vegas gibt den Ton an

Die Investoren orientieren sich bei den Planungen für Ellinikon an Las Vegas. Um das Unterhaltungsangebot auszubauen, ist daher auch ein großes Show-Theater vorgesehen. Mit den Plänen zum europäischen Las Vegas könnten die Investoren nicht nur die Griechen selbst, sondern Casino-Fans aus aller Welt anziehen. Die Kombination aus Übernachtungs- und Glücksspiel-Angeboten dürfte von Touristen aus aller Welt positiv angenommen werden. Interesse für das neue Projekt signalisieren aber nicht nur Urlauber, sondern auch internationale Casino-Größen, die in dem Standort ein attraktives Geschäftsumfeld wittern. Griechenlands Regierung startete erst vor kurzer Zeit mit der Lizenz-Ausschreibung. Schnell haben Betreiber aus aller Welt ihr Interesse bekunden. Neben Hard Rock gehört hierzu ebenso der Betrieb Caesars Entertainment. Für die Unternehmen steckt in dem Flughafenprojekt ein enormes Potenzial. Bei der richtigen Umsetzung würde sich der Airport Ellinikon innerhalb kurzer Zeit zur Touristenattraktion mausern. 

8 Milliarden Euro für Umbau vorgesehen

Dass Athen hier ein Glücksspielzentrum im großen Stil errichten möchte, ist unumstritten. Derzeit sehen die Investoren für den Umbau eine Summe von 8 Milliarden Euro vor. Vor allem für die Wirtschaft vor Ort wäre der umgebaute Flughafen eine enorme Chance. Innerhalb kurzer Zeit können auf dem Areal mehrere tausend neue Jobs entstehen. Ob die geplanten Investitionen in Ellinikon dabei zum Vorbild für andere stillgelegte Flughäfen in Europa, wie den sich (immer noch …) im Bau befindenden Berliner BER werden, bleibt jedoch fraglich. Zwar steht Ende 2020 als erneuter Termin zur Fertigstellung des BER fest, doch die Skepsis auf Seiten von Experten und Steuerzahlern ist zurecht groß. Ebenso ist unklar, wie viel Geld in den Flughafenausbau noch investiert werden muss, bis durch den Tegeler Airport der Betrieb endgültig eingestellt werden kann. 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.