Arbeit, Englisch, Lernen
Foto: © Pixabay

Englische Sprache und Kultur: Warum es so wichtig ist, jetzt Englisch zu lernen

in Unterhaltung

Man kann wohl zu Recht behaupten, dass Berlin die mit Abstand internationalste Stadt Deutschlands ist. Nirgends sonst treffen so viele unterschiedliche Kulturen und Menschen aufeinander. Genau das macht Berlin ja zu der einzigartigen, wundervollen Stadt, die wir alle lieben.

Es gibt hervorragendes Essen aus der ganzen Welt, man trifft immer neue interessante Menschen und in Berlin spürt man auch nichts vom typischen deutschen Spießbürgertum. Und all die vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern verbindet eine Sache: Jeder spricht Englisch. Und das gilt nicht nur für Englisch Muttersprachler in Berlin. Zumindest die Basics einer Englisch Konversation kann in der internationalen Metropole wirklich jeder. Deshalb ist es auch als Deutscher in Berlin heutzutage unverzichtbar, Englisch zu lernen. Wo einem das Beherrschen der deutschen Sprache überall Vorteile bringt und wie das am besten geht, haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Englisch lernen und die Welt neu entdecken

Das Lernen der englischen Sprache kann man heutzutage tatsächlich als Schlüssel zur Welt bezeichnen. Denn nur wer mit anderen Menschen sprechen kann, kann auch neue Beziehungen aufbauen. Auf der ganzen Welt sprechen ca. 1,5 Milliarden Menschen Englisch. Das sind jede Menge mögliche Beziehungen. Egal ob im Beruf, im Alltag oder auf Reisen- als Berliner kommt man heutzutage um Englisch nicht mehr herum.

Für den Beruf

Team, Englisch, Arbeit
Arbeiten in einem internationalen Team. Ohne Englisch nicht möglich. – Foto: © Pixabay

Die großen Firmen

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen nur führende Manager die englische Sprache beherrschen mussten. Arbeitet man heutzutage im Vertrieb, in der Verwaltung oder einer anderen Stelle, in der man viel Kundenkontakt hat, sollte man unbedingt Englisch sprechen können. Das vermeidet nicht nur peinliche Situationen und fehlgeschlagene Verkaufsversuche. Um so besser man Englisch spricht, um so mehr empfiehlt man sich auch für eine Beförderung nach weiter oben auf der Karriereleiter. Denn jeder internationale und auch immer mehr nationale Vertragsabschlüsse werden nur noch auf Englisch durchgeführt.

Der Tourismussektor

Logisch, wenn man irgendetwas mit ausländischen Touristen in Berlin zu tun hat, sollte man unbedingt Englisch sprechen können. Ganz egal, ob man in einem internationalen Reisebüro arbeitet, in einer Sehenswürdigkeit in Berlin oder eigene Attraktionen und Führungen in Berlin anbietet: Englisch ist dabei das A und O. Hier ist es besonders zu empfehlen, „wirkliches“ Englisch zu lernen. Also nicht nur das standardmäßige Schulenglisch, sondern man sollte wirklich lernen, so zu sprechen, wie es die Menschen auch im Alltag tun. Das bringt einen dem Kunden gleich viel näher und es fällt dadurch deutlich leichter, eine Beziehung aufzubauen.

Einzelhandel und kleine Unternehmen

Da immer mehr Menschen, die kein Deutsch sprechen, Berlin nicht nur besuchen, sondern sich dort auch niederlassen, sollte im Besondern der Einzelhandel Wert auf ein Beherrschen der deutschen Sprache legen. Zieht man aus einem anderen Land in eine neue Stadt, benötigt man viel Hilfe und viele neue Anschaffungen. Eine perfekte Geschäftsmöglichkeit also für die vielen kleinen und mittleren Betriebe in Berlin. Aber natürlich macht das Beherrschen der englischen Sprache auch den Handel mit Touristen deutlich einfacher und erfolgreicher. Ist das eigene Geschäft also in der Nähe irgendeiner Touristenattraktion oder internationaler Hotels, dann sollte man unbedingt Englisch lernen!

Für ein interessantes Leben

Eine Sprache lernen, bedeutet die Welt erleben. Foto: © Renata Veto auf Pixabay

Berlin ist aber nicht nur so eine coole Stadt zum Leben wegen der Berufsmöglichkeiten. Sondern eben auch wegen dem schon angesprochenen internationalen Lifestyle. Problemlos kann man jeden Tag ein Lokal, Club, Geschäft oder sogar einen Frisör mit einer anderen Kultur ausprobieren. Und da Berlin nun einmal so international ist, spricht dort einfach nicht jeder Deutsch. Zum Kennenlernen von neuen Leuten, dem Knüpfen von echten Beziehungen und dem Erleben der aufregendsten Events sollte man also unbedingt Englisch beherrschen.

Wie lernt man am besten Englisch?

Das man die englische Sprache können sollte, ist jetzt also klar. Aber wie geht das am Besten? Für ein schnelles, effizientes und erfolgreiches Lernen der englischen Sprache können wir besonders zwei verschiedene Methoden empfehlen:

1.     Online-Nachhilfelehrer

Besonders beim Englisch lernen für Anfänger ist es extrem wichtig, dass man einen kompetenten und qualifizierten Lehrer an seiner Seite hat. Das verhindert nicht nur, dass man etwas Falsches lernt und sich in der nächsten Englisch Unterhaltung komplett blamiert. Ein persönlicher Nachhilfelehrer kann auch ganz genau auf die Stärken und Schwächen des einzelnen Schülers eingehen. So wird man noch erfolgreicher!

2.     Tandempartner

Wenn man die Schule und alle Lehrer gründlich satt hat und auch keine Lust auf das klassische englisch Vokabel lernen hat, dann ist ein Tandempartner vielleicht genau das richtige. Ein Tandempartner ist ein Muttersprachler einer anderen Sprache, der gerne Deutsch lernen möchte. Über ein Portal für Tandempartner kann man sich gegenseitig finden und verabreden. Dann bringt ihr euch in Skype-Telefonaten einfach ganz entspannt gegenseitig die neue Sprache bei. Das hat garantiert nichts mit Schule zu tun und ist mehr so, als würde man mit einem Freund lernen. Außerdem lernt man dabei gleich, was man wirklich braucht, um eine Unterhaltung auf Englisch zu führen. Garantiert kein unnützes Wissen! Durch das Beherrschen der englischen Sprache wird man nicht nur erfolgreicher, sondern die eigene Welt wird plötzlich auch so viel größer und spannender. Und mit unseren vorgestellten Methoden ist das noch nicht einmal besonders schwer. Also nicht lange zögern und heute noch mit dem

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.