Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
Heineken®, Werbung, Shutters

Auf ein Wiedersehen! | Heineken® supportet mit #SocialiseResponsibly die Gastroszene

Über ein Jahr Auf und Ab – oder besser Auf und Zu. Die COVID-19 Pandemie hat unser Leben und das unserer Freizeit fest im Griff. Nicht nur Kunst und Kulturleben stehen seit langem still. Auch die Barkultur ist praktisch nicht mehr existent. Den Gedanken sich mit Freunden in einer Bar zu treffen, mutet mittlerweile wie eine ferne Realität an. Mit #SocialiseResponsibly supportet Heineken® die Gastronomie- und Barszene.

„Erinnerst Du dich noch. Wir zusammen an der Bar?“ ‚Nee“, sagte ein Freund gestern zu mir, während wir auf Abstand im Park unsere Runden zogen, „da kommt mir gar nichts mehr.“ Man konnte seine Hilflosigkeit diese Erinnerung nicht mehr in seinen Hirnrinden zu finden, förmlich im Gesicht ablesen. Diesen Ausdruck hatte er früher ab und an auch. Dann aber am nächsten Tag und mit einlullendem Kater als Beweis der vorabendlichen Exkursion in die Stammkneipe. Lang ist’s her. Was bei uns nur als nostalgische Erinnerung hochkommt, ist für die Menschen in der Gastronomie- und Barszene massiv existenzbedrohend. Es ist davon auszugehen, dass viele Betreiber nach dem Lockdown nicht wieder aufmachen. Nur Essen to Go, wie es Restaurants gestattet ist, ersetzt keinen Abend mit Gästen, die sich neben leckerer Speisen zu prosten. Essen ist kostendeckend. Getränke bringen die Marge. Bei Bars ist das natürlich noch viel mehr so. Salzige Erdnüsse gibt es dort schließlich for free.

Heineken® setzt auf #SocialiseResponsibly

Heineken®, Shutters

Um auf diesen Umstand hinzuweisen startete die Marke Heineken® eine Außenwerbung der besonderen Art. Im Rahmen der globalen Initiative #SocialiseResponsibly möchte das Unternehmen seinen Covid-19 geplagten Gastronomie- und Barpartnern ein Zeichen der Solidarität senden. Seit dem 8. März macht Heineken® über eine kreative Plakatkampagne mit aufmerksamkeitsstarkem Claim “Heute nur Werbung. Bald wieder zusammen anstoßen” auf das andauernde urbane Leben ohne die beliebte Bar- und Restaurantkultur aufmerksam. Der Clou: Die aufmunternde Botschaft der Biermarke ist – statt an üblichen Außenwerbeflächen – an Fenstern und Fassaden von rund 100 geschlossenen Bars- und Restaurants in München, Berlin, Köln und Hamburg zu finden. Für die Bereitstellung der außergewöhnlichen Werbeflächen erhalten die Lokalitäten von Heineken® eine direkte Gegenleistung in monetärer Form oder in Form eines Warenwertes. 

„Mit dieser bereits in Argentinien, Spanien und Italien erfolgreich umgesetzten Kampagne möchten wir in der nach wie vor schwierigen Situation ein wahrnehmbares Zeichen in Richtung Gastronomie und Bars setzen – und damit Mut machen.“
– Claudia Linhart (Brandmanagerin Heineken) 

Die globale „Shutters“-Initiative setzt sich damit direkt für die Gastronomie-Szene ein und möchte zudem mit der Aktion das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die schwierigen Zeiten, mit denen sich die Ausschankbetriebe derzeit konfrontiert sehen, schärfen. Damit es einen fernen Tages, keine ferne Erinnerung mehr ist, sich mit Freunden in einer Bar oder im Restaurant zu treffen, sondern eine greifbare Option. Kater am Tag danach hin oder her. Wir freuen uns darauf!

Dieser Beitrag ist gesponsert! Danke dafür!