Gefunden - unsere Besten!
Fb. In. Tw. Be.
WG, Wohnen, Berlin, Freunde

Der erste Wunsch nach der Entscheidung in eine neue Stadt zu ziehen ist oft das Mieten einer eigenen Wohnung. Im Vorhinein solltest du dir jedoch klar sein welche Vor- und Nachteile eine geteilte Unterkunft mit sich bringen kann. Vor allem ohne ein hohes monatliches Wohnbudget, ist es für Expats in der Regel eine gute Idee einem bestehenden Haushalt beizutreten oder zusammen mit ein paar Mitbewohnern eine Wohngemeinschaft zu gründen.

Unabhängig davon, ob im modernen Berlin, im geschäftigen Amsterdam oder im historischen Wien ist der einfachste Weg eine Wohngemeinschaft zu finden oft Studenten WGs. Viele Wohnungen in Großstädten sind vorab mit dem Gedanken an Wohnungsgemeinschaften bestehend aus jungen Studenten und Fachleuten eingerichtet. Noch dazu lebst du in einer neuen Umgebung, an welche du dich erst einmal gewöhnen musst, an eine andere Kultur, anderen Leute und vielleicht sogar einer anderen Sprache. Zusammen mit ein paar neuen Freunden wäre all dies viel einfacher. PLUS du könnest deine kosten mit anderen teilen!

Es ist eine einfache Möglichkeit, Freunde zu finden

Junggesellenabschied in Berlin

WG-Leben: Man beginnt als Fremde und wird zu Freunden? – Foto: Pixabay

Wenn du nicht bereits einige Leute in deiner neuen Stadt kennst, möchtest du wahrscheinlich so schnell wie möglich neue Freunde finden. Eine fantastische Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, ein paar andere Expats zu finden, die daran interessiert sind, eine Wohnung oder ein Haus zu mit dir zu teilen! Die gute Nachricht ist, dass es auf Facebook mehrere Foren gibt, in denen sich andere Wohnungssuchende austauschen und neue Mitbewohner finden können. In den meisten Städten gibt es meist schon existierende Anzeigen. Falls nicht, kannst du die Initiative ergreifen und selbst etwas posten, um andere zu zeigen, dass du bereit bist eine eigene WG zu gründen oder einer beizutreten. Außerdem ist es ratsam sich mit den WG-Angebote und Mietobjekte in deiner neuen Stadt einige Monate im Voraus vertraut zu machen, um die Wohnungssuche für dich und deinen potenziellen neuen Mitbewohnern zu erleichtern. In deiner neuen Wohngemeinschaft wirst du nicht nur deine Mitbewohner, sondern auch dessen Freundeskreis kennenlernen. Bevor du [überhaupt Zeit hast über Heimweh nachzudenken wirst du zusammen mit deinen neuen Kumpanen eigenen Partys veranstalten. Da bleibt keine Zeit zum Trauern!

Du kannst neue Kulturen kennenlernen

Ob du nun im Ausland studieren, oder eine neue Karriere anstrebst, eine der schönsten Fassetten in dieser neuen Phase in deinem Leben bleibt die vielen unterschiedlichen neuen Kulturen denen du ausgesetzt sein wirst.  Aber wie cool wäre es diese kennenzulernen, ohne überhaupt das Haus verlassen zu müssen? Wenn du dich dazu entscheidest deine neue Wohnung mit neuen Mitbewohnern zu teilen ist es unwahrscheinlich, dass ihr alle aus dem gleichen Land kommt. Sich gegenseitig, aber auch die verschiedenen Hintergründe und Kulturen kennenzulernen kann sehr viel Spaß machen. Viele Expats verlieben sich in die Idee in ein neues Land zu ziehen, weil es die wundervolle Gelegenheit bietet aus der eigenen Comfort Zone herauszutreten und neue Dinge und Leute lieb zu gewinnen. Du wirst die Chance haben viel neues zu lernen über anderen Werten, andere Kulturen und anderen Lifestyles. Unabhängig davon ob deinen neuen Mitbewohnern nun Fashionistas von Milan oder Weltenbummler aus Helsinki sind.

Du kannst dein Selbstvertrauen aufbauen und ein Bewusstsein für andere Herkünfte erlangen

Natürlich ist es interessanter zuerst mehr über die Kultur anderer herauszufinden, jedoch kannst du in den Diskussionen über deine eigene Herkunft viele Dinge über deine Heimat, als auch über dich sich selbst realisieren, welche dir davor nie aufgefallen wären. Deshalb ist der Austausch mit so vielen verschiedenen Menschen wie möglich einer der lohnendsten Teile deiner Expat Experience. Wenn du mit anderen die Details deines Lifestyle teilst, wirst du überrascht sein, dass auch jemand der auf der anderen Seite des Planenten aufgewachsen ist, vielleicht die gleiche Lieblingsnachspeise, oder den gleichen Musikgeschmack haben kann. Umso mehr ihr miteinander diskutiert, desto klarer wird es werden, wo ihr euch kulturell unterscheidet und wo ihr Gemeinsamkeiten habt. Sich gegenseitig gut zu verstehen erleichtert es Freundschaften und eine gute Wohngemeinschaft aufzubauen. Dies ist die Art von Nähe in einer Beziehung, welche für Jahrzehnte anhalten kann!

Du kannst Geld sparen

Rechnungen, Geld, WG, Berlin

In einer WG gibt es viele Herausforderungen, dafür kann man aber Geld sparen. – Foto: Pixabay

Eine die herausstechenden Vorteile einer WG ist der finanzielle Aspekt. Selbst bei einer größeren Wohnung kann der Preissprung überraschend gering ausfallen. Außerdem wird alles was Du bezahlst durch zwei, drei oder sogar vier geteilt werden. Die finanziellen Vorteile hören dabei aber nicht bei der Monatsmiete auf. Du wirst schnell viele andere Situationen erleben, wo du durch deinen neuen Mitbewohner Geld sparen kannst. Einige dieser Situationen sind: 

  • Kaution – Wenn Du den Vertrag auf der gepunkteten Linie unterschreibst musst Du, auch wenn Du erst in ein paar Monaten in Dein neues Apartment einziehst, einen Kaution bezahlen. Normalerweise ist dieser in der Höhe von einer Monatsmiete. Solange du deine Wohnung im gleichen Zustand zurückgibst wie du sie bekommen hast, wird dieser Kaution nach deinem Auszug dir zurücküberwiesen. Wenn dein Kaution z.B. €650 beträgt, wäre es direkt sehr viel einfacher die kosten zu dritt zu bewältigen, nicht?
  • Nebenkosten – Manche Mietverträge sind inklusive der Nebenkosten, aber die meisten Vermieter erwarten von den Mietern das sie selbst Verträge mit dem Strom, Wasser, Internet etc. Firmen schließen und die Verantwortung übernehmen. Gegebenenfalls solltet ihr überlegen auch einen Satelliten Verbindung für den Fernseher und einen Festnetztelefon in Erwägung zu ziehen, vor allem mit dem ganzen Geld, welches ihr spart durch eure Mitbewohner.
  • Haushaltsgegenstände – Wenn ihr eure Kosten aufschreibt, solltest du die notwenigen Utensilien nicht vergessen, die ihr für euer Apartment oder Haus braucht, mit einzurechnen. Solche Items, die in jedem Haushalt gebraucht werden, sind z.B. Putzmittel, Toilettenpapier etc.
  • Essen – Auch wenn du schon all die Gerichte einplanst, die du in deiner neuen Stadt ausprobieren möchtest, so wie die Schokolade in Brüssel oder die Pizza in Florence, solltest du nicht vergessen das du auch oft Zuhause essen wirst. Wenn du dich an ein stricktest Budget halten willst, ist dies auch die finanzielle beste Wahl zu essen. Vor allem wenn du dir die Kosten für die Zutaten teilen kannst. Fokussiere dich aufs Einkaufen bei Discount Supermärkten und frischen Märkten und du wirst noch mehr sparen!
  • Möbel und Einrichtung – Je nachdem was du für einen Vertrag mit deinem Vermieter geschlossen hast kann deine Unterkunft möbliert oder Unmöblierte sein. Falls du deine eigenen Möbel besorgen musst, wirst du wahrscheinlich ein paar aus deiner Heimat mitnehmen wollen. Viele Expats entscheiden sich jedoch auch Möbel erst nach ihrer Ankunft zu kaufen. Flohmärkte und secondhand Läden sind großartige Orte, um danach zu suchen, und am Ende könnt ihr euch die kosten für die „neuen“ Möbel teilen. Wenn es wieder Zeit ist nach Hause zurückzukehren kannst du die liebgewonnene Einrichtung an die nächsten Mieter oder andere Expats und internationale Studenten weiterverkaufen. Ein paar Einrichtungsgegenstände wie Farbe, Gardinen oder einen neuen Teppich zu kaufen wird aus dem Möbelkauf eine spaßige Exkursion mit deinem neuen Mitbewohner machen. Außerdem ist es eine guter weg die Geschmäcker und Vorlieben der anderen herauszufinden.

Vergiss nur nicht in eurem Mietvertrag alle mit einzubeziehen die mit dir in euren gemeinsamen Wohnräumen leben. Manche Vermieter raten dir vielleicht das du nur eine Person den Vertrag schließen sollte, aber dies ist nie eine gute Idee – aus verschiedenen Gründen. Am Ende des Mietvertrages ist es wichtig das nicht eine Person zurückgelassen wird mit der finanziellen Verantwortlichkeit und das jede Partei ihren Teil des Anteil zurückerlangt. Außerdem ist es wichtig aus zum Schutz jede Person in den Mietvertrag einzubeziehen aus rechtlichen Gründen einzubeziehen.

 

Du wirst jemanden haben mit dem du die Verantwortlichkeiten teilen kannst.

WG, Berlin, Abwasch

Abwasch: Hat keiner Bock drauf, aber muss halt sein. Idealerweise teilt man sich die Arbeit. – Foto: Pixabay

Wahrscheinlich einer der größten Nachteile vom allein leben ist die Gewissheit das die komplette Verantwortung bei einem selbst liegt. Mit Mitbewohner ist es möglich die Aufgaben im Haushalt aufzuteilen, was es auch einfacher macht alles zu erledigen. Viele Leute die WGs Gründen entscheiden sich mit diesen Aufgaben zu rotieren, sodass nicht dieselbe Person immer das Badezimmer putzen muss. Einen Kalender zu zeichnen und ihn an den Kühlschrank zu hangen ist eine schöne und einfache Art jeden an seine Aufgaben zu erinnern.

Du wirst jemanden haben auf den du dich verlassen kannst in der neuen Stadt

Letztendlich ist das beste daran Mitbewohner zu haben zu wissen das man immer jemanden zuhause hat der einem helfen kann. Sogar bei Entscheidungen die um 2 Uhr morgens gemacht werden müssen. Deine Mitbewohner werden bei Deinem Aufenthalt in der neuen Stadt zu Deiner „out of town“ Familie, welche dir dabei helfen wird, erfolgreich zu sein! Während du beginnst dich vorzubereiten auf den Umzug versuch Mitbewohner zu finden, bevor du eine neue Unterkunft findest, damit du den Platz und die Ausstattung findest, die für euch am besten passt und deinen spezifischen Bedürfnissen auch erfüllt. Zusammenleben in einer geteilten mit Mitbewohner kann sicherlich ein großes Abenteuer sein. Stell sicher, dass du es auslebst und genug neue Erinnerung machst, um Freunde fürs Leben zu finden!