Winter is here: Was wir von der finalen Staffel von GoT erwarten können

in Serien

Es begleitet uns nun schon seit 2011 und sorgt jedes Jahr aufs Neue für die alles entscheidende Frage, was wir in der nächsten Staffel wohl erwarten können. Die Rede ist natürlich von Game of Thrones, der HBO Fantasy Serie in epischer Breite, die auf George R. R. Martins bislang veröffentlichten und noch unveröffentlichten Romanen basiert. Das hat nun bald – oder nicht ganz so bald – ein Ende, denn die 8. und finale Staffel nähert sich mit Siebenmeilenstiefeln. Hier nun ein Vorgeschmack darauf, was wir von dem fulminanten Ende des Massenphänomens GoT erwarten können.

Wohin geht die Reise durch Eis und Feuer? – Foto: © Pixabay.com

Wann geht es endlich weiter

Aufzeichnungen und Wiederholungen mit eingerechnet, hatte schon Staffel 5 im Durchschnitt über 20 Mio. Zuschauer pro Folge, Staffel 6 bereits durchweg über 25 Mio. Zuschauer und die erste Folge der 7. Staffel hat schließlich die 30-Millionen-Marke geknackt. Für alle diejenigen, die die alle bisherigen Zuschauerrekorde brechende 7. Staffel noch nicht gesehen haben, versuchen wir, nicht allzu viele der schwindelerregenden Wendungen preiszugeben. Statt die bislang kürzeste Staffel zu sehr zu spoilern, fokussieren wir uns lieber auf das, was uns voraussichtlich erst 2019 erwartet: wieder „nur“ 6 Folgen, aber dafür einige erneut in Spielfilmlänge, wie der Spiegel Online berichtet. Der spätere Drehbeginn hängt auch damit zusammen, dass seit Herbst 2017 an winterlichen Schauplätzen gedreht wird, da der Winter nun auch in Westeros Einzug gehalten hat. Dass die Fantasy Serie mit fantastischen Elementen und historischen Anklängen den bisher veröffentlichten Büchern bereits recht weit voraus ist, scheint kein Hindernis darzustellen, denn die Macher der Serie stehen in engem Kontakt zu Autor Martin – so sollte Originaltreue also gewährleistet bleiben. Darüber hinaus wurde bereits angekündigt, dass es Spin-Offs zur Serie geben wird, die allerdings nach bisherigem Stand keine der bekannten und liebgewonnenen Charaktere aus der Storyline von GoT enthalten sollen.

Warten bis zum Schluss? Erst 2019 kommt die finale Staffel. Foto: © Foto: © Pixabay.com

Was wir erwarten können

Hier folgen nun doch einige Spoiler der 7. Staffel. Es hat sich eine Dreierkonstellation an der Spitze um den Iron Throne ergeben: Cersei, Daenerys und Jon sind noch im Spiel um den titelgebenden Thron. Das Schicksal scheint sich von den zerstrittenen Lannisters abgewandt zu haben. Welcher der Brüder schließlich laut Prophezeiung die „Mad Queen“ Cersei ermorden wird, bleibt eine der spannendsten Fragen der 8. Staffel. Mit der Doppelspitze aus den unverhofften Verwandten Jon/Aegon und Daenerys verkompliziert sich der finale Kampf um die Macht durch ihre nicht rein platonischen Gefühle füreinander. Wie wird Jon wohl auf die Nachricht reagieren, dass er ein rechtmäßiger Thronerbe und kein Bastard ist? Wie wird es schließlich gelingen, die White Walker zu besiegen? Wird es überhaupt gelingen, oder wird man sie erneut nur verbannen können und darauf hoffen müssen, dass sie nie zurückkehren? Werden wir den heiß ersehnten Showdown zwischen den Clegane Brüdern erleben dürfen? Wird Arya ihre gesamte Todesliste abarbeiten? Diese und noch viel mehr Fragen werden uns wohl erst frühestens Ende dieses Jahres, wahrscheinlich aber erst 2019 beantwortet. Welche Allianzen schließlich geschmiedet werden und wer am Ende die Welt beherrscht, ist bisher mitnichten abzusehen und bleibt bis zuletzt spannend.

Kulturelles „Massenphänomen“ GoT

Ob nun Fan oder Feind der Serie, eins lässt sich nicht leugnen: Aus der Popkultur der 2010er Jahre ist das bildgewaltige Fantasy Spektakel schlicht nicht mehr wegzudenken. Jahr um Jahr hat die Fantasy Serie immer mehr Zuschauer gewonnen und dabei ausgesprochen zitierfähige One-Liner und legendäre GIFs en masse produziert. An diesem Massenphänomen verdient nicht nur der Produzent Home Box Office durch internationale Lizensierungen mit (in Staffel 5 waren es noch 2.5 Mio. pro Folge), sondern auch unzählige andere Unternehmen, die mit den verschiedensten Produkten auf den GoT Zug aufspringen. So gibt es zum Beispiel bei Elbenwald jede Menge Merch zur Serie; von Kostümen, die einer Comic Con würdig sind, über Tassen, Dracheneier, Bettwäsche und Basecaps, bis hin zu diversen Collectibles und Spielen. Letztere sind besonders beliebt, vor allem die Videospiele finden reißenden Absatz, zum Beispiel auf Amazon. Auf Youtube gibt es eine ganze Compilation der besten Spiele für Fans der Serie. Auch im iGaming Bereich ist die Serie auf fruchtbaren Boden gestoßen, mit diversen Spielautomaten mit GoT Motiv. Einer davon, den es zum Beispiel beim Anbieter Betway Casino zu spielen gibt, ist der offiziell vom HBO lizensierte Game of Thrones Slot.

Selbst eine wissenschaftliche Studie hat sich – unter anderen – dieser Serie des Pay-TV Senders HBO angenommen, und die Essenz des Massenphänomens der sogenannten „Neuen Serien“ untersucht. Das Ergebnis: im Gegensatz zu den traditionellen Serien stechen die Neuen vor allem durch extreme, überraschende Wendungen sowie eine vor allem junge, urbane und männliche Fanbase hervor. Über die geplanten Spinoffs gibt es sehr viel Spekulation, schließlich geben die vielen historischen Einblicke in den GoT Romanen und die vielen Legenden, die in der Story erwähnt werden, enorm viel Stoff für sehr viel hervorragende Unterhaltung.