Wie ein Wimpernserum deinen Blick viel ausdrucksstärker macht

in Beauty/Unterhaltung

Welche Frau träumt nicht von vollen und schönen Wimpern, mit denen sie jeden in ihren Bann zieht? Doch leider ist nicht jedes weibliche Wesen von Natur aus mit voluminösen Wimpern gesegnet, die jeden Blick auf sich zieht. Doch was wäre die Kosmetikindustrie, wenn sie nicht auch dafür schon eine Abhilfe gefunden hätte?

Wie Du durch Wimpernseren an Deinem ausdrucksstarken Blick arbeiten kannst und welches Wimpernserum im Test besonders gut abgeschnitten hat, erfährst Du im folgenden Ratgeber rund um volle Wimpern.

Warum ein Wimpernserum genau das richtige für Dich ist

Du hast nicht nur zu dünne, sondern auch viel zu wenige Wimpern? Tröste Dich, dass Du damit wohl nicht alleine bist, denn nicht nur Mutter Natur, sondern auch Hormone und das Älterwerden beeinflussen das Wachstum der Wimpern in nicht unerheblichem Maße. Wenn Du dennoch nicht auf den vollen Augenaufschlag verzichten möchtest und auch kein großer Fan von unechten Wimpern bist, dann empfehlen wir Dir, ein Wimpernserum auszuprobieren, das Deine Härchen nicht nur pflegt, sondern auch deren Wachstum anregt. Ein Überblick über die gängigsten Wimpernseren im Test, wie Du ihn auch im Internet findest, hilft Dir da das richtige Produkt zu finden, das auf Dich und Deine Wimpern maßgeschneidert ist.

Wie Wimpern wachsen

Wimpernseren versprechen das natürliche Wachstum der Wimpern anzuregen. Doch wusstest Du eigentlich, wie Wimpern wachsen? Nein? Tröste Dich, denn hieran scheiden sich wahrlich die Geister: Denn auch die Frage, wie man diesen Booster entdeckte, ist bislang weitgehend ungeklärt. Einige sagen, dass das Serum das Produkt war, das nach langjähriger Forschung entstand, um den Haarausfall bei der Chemeotherapie aufzuhalten. Andere meinen hingegen, dass das Wimpernserum eigentlich ein Medikament zur Behandlung von Grünem Star war. Doch statt eines besseren Durchblicks sorgte es angeblich für vollere Wimpern. Was nun stimmt, liegt wohl im Auge des Betrachters. Doch was sind eigentlich die geheimnisvollen Inhaltsstoffe, die die Fülle der Wimpern beeinflussen sollen? Ein anderes Rätsel, das weitgehend aufgeklärt ist.

Was steckt drin im Wunderserum?

Der Wirkstoff Methylamido-Dihydro-Noralfaprostal, kurz MDN, wird häufig in medizinischen Augentropfen verwendet, soll aber als positiven Nebeneffekt auch das Wachstum der Wimpern anregen. Das zeigt beispielsweise diese Studie. Ein Wimpernserum stellt in diesem Sinne nichts anderes dar als ein Beauty-Produkt, das aus diesem Wissen gewonnen wurde. Doch natürlich dürfen auch andere Wachstumsbooster wie Biotin, Kollagen und Proteine nicht fehlen. Zusammen bewirken die Inhaltsstoffe nämlich, dass die Haarwurzeln aktiviert und die Wachstumszyklen auf diese Weise verlängert werden. Im Resultat scheinen die Wimpern dann länger und resistenter zu sein.

Wie Du das Wimpernserum anwenden solltest

Ein Wimpernserum ist streng genommen wie jedes Beauty-Mittel und sollte demnach auch so verwendet werden, d.h. regelmäßig! Denn sein Effekt stellt sich insbesondere nach regelmäßiger Anwendung ein. Die Hersteller raten dabei, es jeweils abends auf die saubere Augenpartie aufzutragen und es über Nacht einwirken zu lassen. Doch auch der Anwendung am Tag steht prinzipiell nichts entgegen. Wichtig ist dabei jeweils nur, den Inhaltsstoffen Zeit zu geben, ihre volle Wirkung zu entfalten. Das heißt dann tagsüber, dass Du nach dem Auftragen des Wimpernserums noch etwas mit dem Schminken der Augenpartie warten solltest. Daher ist die Anwendung des Wimpernserums am Tag auch öfters zeitintensiv.

Wann zeigen sich die ersten Ergebnisse?

Mache Dich außerdem darauf gefasst, dass Du ein Wimpernserum mindestens vier Wochen täglich benutzen solltest, bevor sich die ersten Resultate bemerkbar machen. Nach den ersten vier Wochen raten Experten übrigens dazu, das Serum nur noch alle zwei bis drei Tage aufzutragen. Beachte außerdem, dass eine vorzeitige Unterbrechung der Anwendung dazu führen kann, dass Deine Wimpern dünner werden, d.h. sich ein gegenteiliger Effekt bemerkbar macht. Von einem Abbruch der Behandlung innerhalb der ersten vier Wochen ist daher strikt abzuraten!

Auftragen will gelernt sein

Achte beim Auftragen unbedingt darauf, dass deine Augenpartie schmutz- und fettfrei ist, denn nur so können die Inhaltsstoffe auch wirken. Trage dann das Wimpernserum entlang des oberen Wimpernkranzes auf – etwa so, wie Du auch Deinen Lidstrich ziehst. Lasse das Serum dann erst einwirken, bevor Du gegebenenfalls anschließend Deine tägliche Pflege aufträgst. Denn wie bereits erwähnt wurde, ist es wichtig, dass das Serum seine Wirkung entfalten kann.

Welche Arten von Wimpernseren gibt es überhaupt?

Wusstest Du, dass es verschiedene Arten von Wimpernseren gibt? Neben dem Wimpernserum mit Pinsel, bzw. Bürstchen gibt es auch sogenannte Mascara-Serum-Duos. Das Wimpernserum mit Pinsel hat den großen Vorteil, dass es direkt auf die Augenhärchen, d.h. direkt auf die Haarwurzel aufgetragen werden kann und daher einen schnellen Effekt verspricht. Das Mascara-Serum-Duos vereint hingegen das Wimpernserum mit dem Mascara und ist daher äußerst zeitsparend in der Anwendung. Allerdings weist es zweifelsohne eine geringere Konzentration der Wachstumsstoffe auf und muss wohl länger angewendet werden bis sich die ersten Resultate zeigen. Welches Produkt Du bevorzugst, hängt wohl nicht nur von Deiner täglichen Routine, sondern auch von der Länge Deiner Wimpern und den Resultaten ab, die Du erzielen möchtest. Übrigens gibt es Wimpernseren mittlerweile auch schon in einer veganen Version. Sehr cool oder findest Du nicht? Girls, die viel Wert auf Natürlichkeit legen, werden es lieben und es allen anderen Wimpernseren vorziehen!

Wimpernseren – Ein Fazit

Ob Wimpernseren tatsächlich das halten, was sie versprechen, liegt wohl nicht zuletzt im Auge des Betrachters, bzw. der Betrachterin. Doch falsch machen kannst Du damit wohl garantiert auch nichts. Denn ein Wimpernserum wirkt sich in jedem Fall pflegend auf Deine feinen Härchen aus und kann sich daher in seinem Resultat sehen lassen. Zum Schluss wollen wir Dir aber noch verraten, welches Serum im Test besonders gut abgeschnitten hat: Das war nämlich Revitalash Wimpernserum. Laut der Aussage unserer Testpersonen, waren deren Wimpern nämlich gleich viel kräftiger und fielen auch weniger aus. Doch besonders schätzten unserer Testerinnen, dass ihre Wimpern hinsichtlich der täglichen Beanspruchung, die das Auftragen und Abschminken der Wimperntusche mit sich bringt, gleich viel resistenter wirkten. Ob das nun an dem Serum lag? Die Testerinnen waren jedenfalls überzeugt davon! Dennoch ist es wohl das Beste, wenn Du Dir Deinen ganz eigenen Eindruck machst und Deine persönlichen Erfahrungen mit dem Produkt sammelst. Deine Wimpern werde es Dir auf jeden Fall dank