Vegane Kondome von Einhorn

Vegane Kondome von Einhorn- Nachhaltig und Fair

in Gutscheine

Sich nachhaltig nicht-fortpflanzen? Beim Liebesakt die Welt ein bisschen besser machen? Mit den veganen Kondomen von Einhorn wird dieser Traum endlich wahr! Vegane Kondome, die fair gehandelt und nachhaltig produziert werden sind derzeit der allerletzte Schrei. Zurecht!


Einhorn.my setzt auf die Herstellung und den Vertrieb veganer Kondome und hat damit großen Erfolg. Durch die TV Show „Die Höhle der Löwen“ erlange das Start-up genug Aufmerksamkeit, um bei der anschließenden Crowdfunding-Aktion über 100.000 Euro einzusammeln. Die Idee vegane Kondome herzustellen, die nebenbei auch noch fair produziert und durch nachhaltige Produktion einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, kam bei den Kunden sehr gut an. Seit dem arbeitet Einhorn.my stetig daran, diesen Anspruch strikter zu erfüllen.

Vegane Kondome von Einhorn
Monster bitte eintüten

Vegane Kondome von Einhorn sind fair gehandelt

Konventionelle Kondome bestehen aus Naturkautschuk-Latex, der aus der Latexmilch des Kautschukbaums gewonnen wird. Damit sind diese Kondome zwar ein Naturprodukt, doch die Art der Produktion, die überwiegend in Afrika, Südamerika und Asien stattfindet, ist durchaus problematisch. Negative Auswirkungen auf Arbeiter*innen und Umwelt lassen sich leider nie ausschließen, womit der Bedarf an fairen und nachhaltigen Kondomen klar sein dürfte.

Hier geht es zum Einhorn Shop

Vegane Kondome von Einhorn
Eine Tüte Spaß mit veganer Majo gefällig?

Neben den positiven Auswirkungen auf Umwelt und Mensch, haben vegane Kondome einen weiteren Vorteil: Für die Verarbeitung des Kautschuks müssen keine Milchproteine verwendet werden. Das Hilfsmittel Kasein wird normalerweise für diese Verarbeitung benutzt. Zwar sind die Milchstoffe im fertigen Kondom nicht mehr enthalten, wer jedoch streng vegan lebt entsagt lieber diesen Verhütungsmitteln. Für die Herstellung veganer Kondome kommen zum Beispiel Distelextrakte zum Einsatz, womit auf die tierischen Helferlein verzichtet werden kann.

                      Einhorn.my hat Großes vor

So definieren die Unternehmer Kriterien für einen nachhaltigen Kautschukanbau und wollen sich für die Umsetzung und Einhaltung dieser Kriterien aktiv einzusetzen. Großartig finden wir, dass Einhorn 50 % ihrer Profite in soziale und nachhaltige Projekte investieren möchte. Und schöner wird’s auch: Das Design der Spaßtüten ist kreativ und besonders. Eine gute Geschäftsidee muss nicht immer „mehr mehr mehr“ bedeuten: Die Gründer von einhorn.my haben sich auf die Fahne geschrieben ihren Profit nicht als selbstverständlich zu betrachten. Damit gehen Waldemar Zeiler und Philip Siefer einen unkonventionellen und unterstützenswerten unternehmerischen Weg: Die Gründer wollen eine neue Unternehmenskultur etablieren und diskutieren zum Beispiel mit ihren MitarbeiterInnen offen über die Höhe von Gehalt und die Anzahl von Urlaubstagen. Glückliche und zufriedene Mitarbeiter sind für einhorn eine wertvolle Säule des Erfolgs. Denn es geht nicht mehr nur darum ein möglichst profitables Unternehmen zu werden, sondern neue Standards in Produktion und Mitarbeiterführung zu etablieren und damit als Vorbild zu agieren.

Hier geht es zum Einhorn Shop

Vegane Kondome von Einhorn
Jede Verpackung wurde liebevoll in Berlin designt.

Die Gründer nehmen ihre Vision sehr ernst und haben sich tief in die Materie eingearbeitet. Angefangen bei der veganen Produktion von Kondomen, bis hin zu der Frage wie das Ökosystem in Malaysia (Herstellungsort von einhorn) nachhaltig für die Produktion genutzt werden kann. Dazu gehört auch, Biodiversität auf den Kautschukplantagen zu ermöglichen, da Monokultur für ein Ökosystem empfindliche Folgen haben kann. Dafür verbrachte das Team neun Monate vor Ort. Herausgekommen ist die Möglichkeit vegane Kondome möglichst Schadstofffrei und CO2 neutral zu produzieren. Nach einigen Monaten können sich die Start-Up-Gründer über Umsätze freuen und gleichzeitig in ihre eigene Fairstainability-Strategie investieren. Wie versprochen werden 50 Prozent des Gewinns in nachhaltige Projekte gesteckt, was zunächst den eigenen Unternehmenszielen zu Gute kommt.                            Hier geht es zum Einhorn Shop

Der Happyness-Faktor

Das Schöne an der Fairstainibility Strategie ist, dass auch die Mitarbeiter am Produktionsstandort in Malaysia profitieren. Mit dem Happyness- Faktor soll Fairness sichergestellt werden. Deshalb erhalten die Mitarbeiter den in Deutschland üblichen Mindestlohn von 8,50 €, sind Renten- und Sozialversichert und können umsonst ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Einhorn möchte in Bezug auf Fairness und Umweltschutz noch mehr erreichen und betont auf ihrer Internetseite immer wieder wie wichtig der Lernprozess dieser Unternehmung ist. Der Weg zur vollständig nachhaltigen Produktion ist noch nicht vollständig zurück gelegt. Aber wenn wir den Ankündigungen glauben wollen ist einhorn zumindest auf dem richtigen Weg.

Wie ihr wisst, stellen wir für euch wie immer die schönsten Angebote zusammen: Wenn ihr sparen wollt, seid ihr bei den folgenden Angeboten goldrichtig: Schaut doch mal im SALE vorbei: Hier gibt es nicht nur was fürs Auge, auch der Geldbeutel wird geschont. Mit den Sparpaketen könnt ihr soo lange Spaß haben, bis ihr ein neues Paket braucht.

Das Sparpaket Einhorn  beinhaltet für 99,00 € (Statt 122,00 €) zum Beispiel:

  • 15 x 7 verschiedene Kondome designed in Berlin
  • ein tolles T-Shirt mit dem Einhorn Logo drauf
  • Fuck Vegan Sticker
  • verschiedene Buttons

Wer`s wissen will, pfeift auf Bekleidung und Sticker und legt sich gleich einen Einhorn-Jahresvorrat an: Für den unglaublichen Preis von 35,00 € (statt 42,00 €) erhaltet ihr ganze 49 vegane Kondome.

 

Was bedeutet eigentlich Fairstainability? Einhorn erklärt es euch: