Schlüsseldienst, Berlin

So erkennen Sie seriöse Schlüsseldienste in der Hauptstadt

in Promotion

Ein kleiner Moment der Unachtsamkeit reicht auf dem Weg zur nächsten Party in der Hauptstadt aus und schon ist die Tür ins Schloss gefallen. Wer sich aus der eigenen Wohnung aussperrt, verspürt zunächst die besondere Wut über das kleine Missgeschick, welches teure Folgen haben kann.

Immer wieder gibt es schließlich Berichte von unseriösen Schlüsseldiensten, die von ihren Kunden horrende Summen verlangen. Doch wie ist es möglich, einen seriösen Betrieb in Berlin ausfindig zu machen?

 

Schlüsseldienst, berlin
Blöd, wenn man nach der Party den Schlüssel nicht findet.

Der erste Kontakt

Zunächst ist es der erste Kontakt, welcher bei der Einschätzung von zentraler Bedeutung ist. Um sich flexibel über die Bedingungen der Türöffnung unterhalten zu können, ist es sehr zu empfehlen, dafür auf das klassische Telefongespräch zu setzen. Dabei wird ein professioneller Anbieter zunächst einige Fragen zur Situation an sich stellen, welche die Art des Einsatzes klar definieren. Im Anschluss ist jedoch der Kunde gefragt, um sich über die finanziellen Hintergründe zu informieren. Mehr als die Hälfte der Schlüsseldienste in Deutschland nennt schließlich von sich aus keine Preise. Für unsere Recherche haben wir uns mit dem Schlüsseldienst Prenzlauer Berg unterhalten. Auch dort sind die Experten der Meinung, eine gezielte Nachfrage der Kunden sei sogar von Vorteil, um ein Missverständnis auf der eigenen Seite ausschließen zu können.

Die Art der Bezahlung

In der Praxis sollte niemals ein Anbieter ausgewählt werden, der überhaupt keine Angaben zu den Preisen macht. Geschieht das Unglück zudem während der Nacht, beispielsweise auf dem Weg zum nächsten Event auf dem Prenzlauer Berg, so kann ein variierender Tarif die Kosten sogar noch weiter in die Höhe treiben. Unseriöse Anbieter lassen sich daran festmachen, dass sie die Kunden in ihrer Notsituation möglichst schnell zur Bezahlung der Rechnung drängen. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass sie zum Beispiel eine weitere Überprüfung des genannten Betrags vermeiden möchten. So erscheint der Arbeiter in manchen Fällen bereits mit der vorgefertigten Rechnung im Gepäck, die noch vor Ort in bar beglichen werden soll. Da kein seriöser Anbieter in Berlin auf eine solche Handhabung der Angelegenheit setzen würde, sollte dem Drängen nicht nachgegeben werden. Schließlich muss nicht jeder Preis akzeptiert werden.

Schlüsseldienst, Berlin
Profis öffnen Türen in Sekunden. Die Preise sind jedoch oftmals auf Tagessatzniveau.

Ein Blick ins Internet

Ein Blick auf die Webseite des Schlüsseldiensts lohnt sich ebenfalls, um die Kosten für die Dienstleistung besser einschätzen zu können. Dort muss sich ein Impressum befinden, aus dem der Standort der Firma klar entnommen werden kann. Hier ist es besonders wichtig, einen Betrieb aus dem gleichen Stadtteil zu finden. Für uns wäre beispielsweise der Schlüsseldienst Prenzlauer Berg am naheliegendsten. Ansonsten entwickelt sich unter Umständen auch die Anfahrt zu einem wesentlichen Posten auf der Rechnung, der diese noch weiter in die Höhe treibt. Wer sich nicht die Mühe macht, auch auf diesen Punkt einen Blick zu werfen, gerät durch eine dezentrale Vermittlung womöglich an Unternehmen aus dem erweiterten Umkreis. Dies macht es von Mal zu Mal schwieriger, am Ende einen fairen Preis zu erzielen, der ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung bietet.

Fazit

Am Ende steht also der Verbraucher in der Verantwortung, selbst in der hektischen Situation des Aussperrens den passenden Anbieter zu finden. Da inzwischen keine besondere berufliche Qualifikation mehr notwendig ist, um selbst einen Schlüsseldienst zu starten, erscheint die Lage zunächst noch verzwickter. Die vorgestellten Kriterien helfen jedoch, eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen.