Vitali Gelwich, einer der angesagtesten Fotografen der Generation Y, lud zusammen mit SKYY Vodka in sein Moabiter Studio zur SKYY Vodka DIVERSITY-Ausstellungseröffnung. Für diese porträtierte Gelwich junge aufstrebende Kreative, die, nach Aussage des Supporters, »mit ihrer Arbeit für ein urbanes und vielfältiges Nachtleben stehen«. Wir waren vor Ort und haben die Aussage auf ihre Richtigkeit hin überprüft.

Ein Mittwochabend im Mai. 26 Grad. Eigentlich keine ideale Voraussetzung, um sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten. Dennoch satteln wir unser motorisiertes Zweirad und machen uns auf den Weg in die Moabiter Wiebestraße, um uns der bildgebenden Kunst hinzugeben. Nach einer kurzen Fahrt durch die Berliner Spätnachmittagssonne erreichen wir unser Ziel. Vor uns liegt ein großes Industriegebäude mit dem typischen Nordwestberliner Charme. Eher praktisch als ästhetisch. Szenig oder hip ist hier nichts. Und doch befindet sich in diesem, auf unaufgeregte Produktion ausgelegtem Idyll das Studio des Berliner Künstlers Vitali Gelwich. Der Rising Star am Fotografenhimmel gilt vielen als spannendster Chronist der Generation Y.

vitali gelwich, skyy vodka, diversity

Vitali Gelwich lud am 17. Mai zur Ausstellungseröffnung in sein Moabiter Studio.

Für seine SKYY DIVERSITY-Reihe hat der Sohn russischer Einwanderer unter anderem den Rapper Young Krillin, einer der führenden Cloud-Rap-Produzenten, sowie die Zwillinge und Video-Produzenten Markus und Michael Weicker, gemeinhin verantwortlich für die Clips von Genetikk und Kollegah und seit Kurzem mit eigenem Label am Start, auf dem demnächst RIN veröffentlichen wird, porträtiert. Außerdem: LGTB-Aktivistin, DJ und Veranstalterin Linnea Palmestal, die auch am Abend an den CDJs für den passenden Sound sorgt.

Vitali Gelwich, Skyy Vodka, Diversity

Fotografin und Model Bahar Kygsz weiß als Gesicht der Adidas EQT-Kampagne, wie man richtig posiert.

Seinem eigenen Stil, seiner Bildsprache, ist er nach eigener Aussage noch auf der Spur – Vorlieben, Vorstellungen und eine eigene Ästhetik hat der junge Mann bereits gefunden. Der moderne Stil seiner Arbeiten spiegelt sich nicht zuletzt auch an ihm selbst wieder. Kurze Baggy Pant, weites schwarzes Longsleeve, Tattoos, goldene Kette mit Kreuz und Adiletten als gemütliches Gastgeber-Understatement schmücken den kahlrasierten Mann, dessen Bilderwelten nicht nur Chefredakteure von Magazinen wie CRACK oder Highsnobiety begeistern, sondern auch im Kontext mit Marken wie NIKE immer mehr den Weg in den Mainstream finden. Ob er bei einer steigenden Anzahl an Auftragsarbeiten mit internationalen Marken seinen eigenen künstlerischen Anspruch gefährdet sieht, wollten wir dann auch von ihm wissen: »Es kommt natürlich darauf an, wie sehr ich mir meinen Freiraum schaffen möchte. Viele Brands sind für meinen Input und meine Kreativität dankbar, andere wollen lieber ihr Konzept umsetzen. Das ist halt auch Teil des Jobs.«

Obwohl eher der schüchterne Typ, kommt man bei eigener Ausstellung nicht umhin, das Wort zu ergreifen.

Lieber hinter der Kamera: Bei der eigenen Ausstellung kommt auch Vitali nicht umhin, ein paar einleitende Worte zu verlieren.

Für Kooperationspartner Skyy Vodka, ein Unternehmen, das sich 1992 im für Vodka eher untypischen Kalifornien gründete, gilt Ersteres. Und im Rahmen der "EINE GENERATION WEITER" – Kampagne, die sich in diesem Jahr der Vielfalt im Nachtleben widmet, ist mit Vitali Gelwich ein Künstler am Start, dessen beeindruckende Arbeiten ein erstes SKYY DIVERSITY-Ausrufezeichen setzen. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Infos zur Kampagne:
Skyy Vodka @ Facebook

Mit freundlicher Unterstützung von Skyy Vodka