Der letzte Besuch im Plattenladen ist eine ganze Weile her? Onlinestores und Streaming-Plattformen haben den Gang zum Vinyl-Dealer deines Vertrauens abgelöst? Schäm' Dich!

Seit „High Fidelity“ wissen wir: Die persönliche Beratung durch echte Kenner vor Ort und die Begegnung mit anderen Musikliebhabern ist unersetzlich. Genau das dachte sich auch Michael Kurtz aus den USA und führte 2007 den Record Store Day als Hommage an die einzigartige Kultur der Plattenläden ein. Musiker aus der ganzen Welt produzieren seitdem extra für diesen Anlass Platten in limitierter Auflage. Diese kann man nur an diesem Tag in teilnehmenden Plattenläden kaufen. Inzwischen ist der Record Store Day schon so etwas wie ein internationaler Feiertag unter Musikern. Weltweit nehmen über 3.000 Plattenläden teil, für dieses Jahr werden an die 500 exklusive RSD-Releases erwartet. Unter anderem darf man sich auf Specials von Madsen und Chilly Gonzales (Foto) freuen. In Berlin sind zum 10-jährigen Jubiläum sechzehn Stores mit dabei. Infos zu den teilnehmenden Shops und dem Instore- und Open-Air-Programm findet ihr unter www.recordstoredaygermany.de. Und trotz des freien Eintritts, das Platten kaufen nicht vergessen.

Am SA 22.4. in diversen Plattenläden


Foto: Alexandre Isard