Funkhaus, Nalepastraße, DDR, Rundfunk, H1 Studio, Musik, Produktion, 030 Magazin, Berlin, Interview

Klavier online lernen, um schnell ein Klavierstück zu spielen

in Unterhaltung

Nicht nur für blutige Anfänger ist es extrem schwierig, ein neues Klavierstück zu lernen. Allerdings muss man sich bewusst sein, dass bei jedem Lernprozess erst einmal ausreichend Zeit notwendig ist und vorhandene Schwierigkeiten oder Blockaden gemeistert werden müssen.

Ein Klavierstück ist hierzu keine Ausnahme, da auch die persönlichen Voraussetzungen, sowie die Lernmethoden eine sehr wichtige Rolle spielen. Ein neues Klavierstück kann man autodidaktisch lernen, in einer Musikschule, mit Privatunterricht oder auch in einem Online-Kurs, die vor allem für Anfänger empfehlenswert sind. In vielen Fällen gibt man viel Geld für einen  klassischen Klavierunterricht aus. Bleibt es aber ständig nur beim Notenlernen, dann geben viele Anfänger ihren Unterricht auch schnell wieder auf, da sie noch kein einziges Klavierstück gelernt haben. Online-Kurse für Klavierspielen lernen sind praktisch und vor allem auch preiswert. Sie haben den Vorteil, dass die Lernzeiten flexibel sind und der Unterricht ortsunabhängig stattfinden kann. Je nach Anbieter werden alle Themen sehr ausführlich behandelt, wozu unter anderen die richtige Körperhaltung zählt, die Fingersätze und auch die Routine zum üben. Besonders praktisch ist, wenn man als Anfänger gleich die Möglichkeit hat, ein ganz bestimmtes Lied, wie z.B. Barfuß am Klavier von AnnenMayKantereit sehr schnell und auch leicht verständlich mit einem Online Klaviertrainer zu lernen. Veröffentlicht wurde dieser beliebte Song der deutschen Rockband aus Köln 2016, zusammen mit dem Album Alles nix Konkretes. Auf der Webseite von Liederlernen gibt es übrigens auch noch die anderen Noten von AnnenMayKantereit, wie die Songs Oft gefragt und Pocahontas, um damit online Klavierspielen zu lernen.

Kann man ohne Notenkenntnisse ein Lied auf dem Klavier spielen?

Nicht bei allen Lernmethoden muss man als Anfänger zum Klavierspielen unbedingt die Noten kennen. Bei Lieder lernen und anderen Anbietern von Online-Kursen zum Klavierspielen lernen gibt es auch die Option, auf die leidigen Noten zu verzichten. Das Arbeitswerkzeug beim Klavierunterricht per Internet ist das Klavierinterface, also ein Online-Piano. Anfänger erhalten erst einmal eine kurze Einführung in den Unterricht, über die korrekte Sitzhaltung und Lernkonzept, sowie auch wichtige Informationen, was die Tonhöhe und die Dauer angeht. Anschließend geht es mit einfachen Tastenübungen weiter, bei dem auch die Noten vorgestellt werden. Für Fortgeschrittene wird dann das Schwierigkeitslevel erhöht, wobei auch jede Menge Lieder geübt werden, wie Barfuß am Klavier oder natürlich auch andere Noten von AnnanMayKantereit. Bei solchen Klavier Online-Kursen für Anfänger wird schon von Anfang an Wert darauf gelegt, dass die Teilnehmer so schnell wie möglich einen bekannten Song spielen können. Dadurch macht das Lernen dann natürlich richtig Spaß und trägt auch noch dazu bei, dass die Motivation von Tag zu Tag viel größer wird. Um Klavierspielen als Anfänger Online zu lernen, braucht man im Prinzip nur zwei Hände, sowie natürlich auch einen guten Willen, um Klavierspielen zu üben. Allerdings spielt bei den Anbietern der Klavier-Online-Kurse auch das Piano-Tool eine wichtige Rolle, sowie die angebotenen Klavierstücke. Sucht man sich beispielsweise ein bestimmtes Musikthema zum Üben heraus, dann sollte das Online-Piano über Funktionen verfügen, bei denen sich die Geschwindigkeit der Anzeige reduzieren lässt, sowie auch die Töne, Noten und die zweihändige Tastenführung in unterschiedlichen Farben angezeigt werden. Damit wird der Einstieg auch den absoluten Anfängern erleichtert, um so schnell wie möglich ein komplettes Musikstück auf dem Klavier zu spielen. Es ist dann jedem selbst überlassen, ob man sich für die Noten interessiert oder mehr für die Tastenkombinationen und Akkorde.

Welche Rolle spielen Akkorde beim Klavierspiel?

Akkorde sind im Prinzip nichts anderes, als eine Reihenfolge von Tönen. Der Dreiklang (3 Töne gleichzeitig) zählt zu der grundlegendsten Akkordform, da er sich auch zu Vier- oder noch mehr Klängen erweitern lässt. Alle Akkorde lassen sich in Dur- oder in Mollgruppen aufteilen, die sich entweder freudig oder traurig anhören und somit dem Lied die entsprechende Note geben. In jedem Online-Klavierspielen-Kurs sollte auf die Klavierakkorde eingegangen werden, denn wer sich damit auskennt, kann dann wunderbar beim Spielen improvisieren. Die Klavier-Akkorde sind einem Gitarristen ähnlich, der nur ein paar Saitengriffe kennt und dann einfach nur einen bestimmten Rhythmus angibt, um ein Lied mit der Gitarre zu begleiten. Viele Akkorde sind auch für Anfänger im Klavierspielen einfach zu verstehen. Wer sich für einen Online-Kurs im Klavierspielen entscheidet, hat den großen Vorteil, dass kein ärgerlich blickender Lehrer an der Seite steht, wenn man erst einmal alle Akkorde herausfinden will. Hat man als Anfänger erst einmal ein Gefühl darin bekommen, dann kann man seinem Lieblingssong auch eine persönliche Note verleihen und nach Lust und Laune alle Varianten ausprobieren. Es ist ganz klar, dass man dadurch auch als Anfänger gleich viel mehr Lust zum Üben und zum Lernen bekommt. Wichtig ist allerdings, dass man sich unbedingt die erforderliche Zeit nimmt, um Klavierspielen zu lernen und auch auf die notwendige Motivation achtet. Es spielt dabei keine Rolle, ob man sich letztendlich für einen privaten Lehrer, für einen preiswerten Online-Kurs oder für die autodidaktische Lernmethode entscheidet.