Kiez-Champion, Berlin, Fußball

KIEZ-CHAMPION 2017: Curva 69 gewinnt das Berliner Qualifikationsturnier

in Fussball/Stadtleben

Vergangenes Wochenende trafen vierzehn Berliner Hobbyfußballmannschaften in Berlin-Mitte aufeinander, um das beste Team unter sich auszuspielen. Die Gewinnermannschaft Curva 69 bekommt nun die Chance auf St. Pauli gegen die Gewinner der anderen Auswahlturniere anzutreten. Es winken 10.000 Euro als Siegprämie für die Mannschaftskasse. 

Ein Sturm zieht auf, hieß es tags zuvor im Wetterbericht. Doch wider aller meteorologischen Unkenrufe fanden sich die vierzehn Berliner Teams am Berlin-Mitte-Beach bei idealem Fußballwetter ein. Von dem angekündigten Gewitter und Starkregen keine Spur. Stattdessen stürmte es nur auf dem Platz, denn das vierte Qualifikationsturnier der Turnierserie KIEZ-CHAMPION des FC St. Pauli und seines Hauptsponsors congstar hatte es spielerisch in sich. Mit der Turnierserie lassen der FC St. Pauli und congstar die gute alte Fußballtradition wieder aufleben und zelebrieren Straßenfußball an ungewöhnlichen Orten in beliebten deutschen Großstädten. Unterstützung über den Tag verteilt, kam von mehreren Hundert Zuschauern, welche die Teams lautstark unterstützten. Eine tolle Atmosphäre, der wir gerne beiwohnten. Aber von vorne.

Kiez Champion
Vor der tollen Kulisse der größten innerstädtischen Strandfläche Europas konnten Spieler und Publikum spektakulären Fußball genießen.

Im Laufe des Turniers wurden viele hochklassige Partien ausgetragen und die Mannschaften legten schon in der Gruppenphase richtig los. Den Sieg mit der größten Tordifferenz konnte dabei das Team SV Treptow feiern: Die Jungs siegten in der Gruppenphase mit 8:0 gegen die Hobbykicker des TGS 27. Ein Novum brachte das Berliner Qualifikationsturnier zum KIEZ-CHAMPION: Das erste Mal in der diesjährigen Turnierserie standen auch Kickerinnen auf dem Platz! Das Team DIE TONNIS hatte zwei Spielerinnen dabei, die sich auf dem Platz von den Jungs nicht unterbuttern ließen.

Kiez Champion
Die Amateurfußballer kämpften auf dem Kleinfeld um jeden Ball, spielten aber stets fair und zeigten vor zahlreichen Zuschauern viele kreative Spielzüge.

Technisch anspruchsvoller und spannender Fußball 

Nach einer spielerisch starken Gruppenphase ging es für die Mannschaften im Viertelfinale um alles. Die Stimmung war bei allen Teilnehmern hervorragend. Die Amateurfußballer steigerten sich zusehends im Turnierverlauf, zeigten trickreiche Spielzüge – auch über Bande – und boten den Zuschauern technisch anspruchsvollen Fußball. Zwar wurde auch hier auf einer eigens verlegten Kunstrasenfläche gespielt, dennoch konnten sich die Spieler wie am Strand im Beachclub fühlen. Der SV Treptow setzte sich mit einer überlegenen Spielweise im Halbfinale mit 3:1 gegen die Jungs von Fevernova durch und trafen im Finale auf Curva 69. Die Finalpartie wurde das erwartete enge Match, in dem sich beide Teams ein packendes Duell auf Augenhöhe lieferten. Am Ende behielten die Jungs von Curva 69 die Nerven und konnten das Qualifikationsturnier mit 5:2 für sich entscheiden. Großes Lob von unserer Seite.

Kiez Champion
Beim Berliner Qualifikationsturnier setzte sich das Team Curva 69 durch

Ultimatives Match am 18. Juni gegen den FC St. Pauli

Als vierte qualifizierte Mannschaft tritt Curva 69 nun am 18. Juni in Hamburg im Finale gegen die Sieger der anderen Qualifikationsturniere und den Vorjahressieger Balkan-Mix – ebenfalls aus Berlin – an. Auf dem Parkplatz am Szenelokal StrandPauli kämpfen die Teams dann um ein Preisgeld von 10.000 Euro. Für den Champion des Finalturniers geht es anschließend noch im ultimativen Match gegen die Profis vom FC St. Pauli um den Titel „Kiez-Champion 2017“. Das wir unseren Berliner Jungs die Daumen drücken, versteht sich dabei von selbst.

Infos zur Turnierserie KIEZ-CHAMPION:
 www.kiez-champion.de