Berlin ist eine Stadt, die mit einer beneidenswerten Auswahl an Pop-up-Restaurants, innovativen Clubs und einer punkigen Do-it-yourself-Ethik in Sachen Live-Musikszene regelmäßig Hipster aus aller Welt anlockt.

Letzte Instanz, Nightlife, Berlin

Lecker Essen kann man in der Letzten Instanz.

Für Besucher, die sich hauptsächlich für die besten Nachtleben-Attraktionen interessieren, gibt es ein paar Orte, die bei einer Reise nach Berlin einfach nicht fehlen dürfen. Berlins Gastroszene hat in den letzten Jahren dank stylischen zeitgenössischen Restaurants wie dem Pauly Saal einen erheblichen Aufschwung erlebt. Aber es hat auch seinen Charme, für eine herzhafte Mahlzeit in das älteste Restaurant der Stadt, Zur Letzten Instanz, einzukehren. Dieses Lokal kommt einfach nie aus der Mode – besonders, weil schon Napoleon höchstpersönlich hier diniert hat.

Zwischen Absturz und Guter Laune

In Berlin gibt es außerdem eine Menge legendärer Bars, in denen man das alkoholische Kulturerbe der Stadt kennenlernen kann. Vom legendären Bei Schlawinchen, das es schon seit mehr als 30 Jahren gibt bis hin zum rowdyhaften Oldschool-Charme des Biergartens Prater – es wird deutlich, dass Berlin eine Stadt ist, in der man sich gern bei einem guten Bier entspannt. Es gibt auch viele traditionelle Unterhaltungsmöglichkeiten in der Stadt. Ob man auf einer der großen Veranstaltungen unter den Kronleuchtern des Clärchens Ballhauses tanzt oder das Casino Berlin am Potsdamer Platz besucht, um am Spielautomaten oder bei den Tischspielen seine Fertigkeiten zu perfektionieren, die man im Lucky Nugget Casino erlernt hat – hier gibt es viel zu erleben. Außerdem gibt es in Berlin eine große Auswahl an alten Programmkinos, die verdeutlichen, dass es in der Stadt eine vielfältige Filmkultur gibt. Sowohl das gemütliche Kino Intimes als auch die Tilsiter Lichtspiele gibt es schon seit mehr als hundert Jahren. Hier werden regelmäßig die besten Experimentalfilme gezeigt.

Berghain, Nightlife, Berlin

Für Berlin Besucher ein stetes Ziel: das Berghain. Doch nicht jeder kommt rein.

Aber letztendlich ist es die Berliner Clubkultur, die die Massen anzieht. Während neue Events wie das TOA Music Festival für mehr Abwechslung in der der Dance-Szene sorgen, ist aber auch der legendäre Club Berghain dank der coolen Mischung aus Techno-Klängen und den brutal strengen Türstehern weiterhin sehr gefragt. Auch die Berliner Live-Musikszene hat sich in den letzten Jahren immer weiterentwickelt. Große Bands spielen im Rahmen ihrer Tourneen im Astra Kulturhaus oder sorgen dafür, dass Bowie-Fans in Punk-Clubs wie das SO36 in Kreuzberg pilgern.

SO36, Nightlife, Berlin

Ort der musikalischen Rebellion: das SO36 in Kreuzberg.

Und ganz gleich, ob man nun einen riesigen Techno-Club besucht oder in seiner Berliner Wohnung Online-Kasinospiele gespielt hat – ein ganz besonderer Leckerbissen, der jeden Abend abrundet, erwartet einen im legendären Konnopke’s Imbiss.