»Höllene« Beach: Polizei räumt Festival. [030] war vor Ort | mit Video

in Festival/Musik

Ein Sturm hat Samstag das Helene Beach Festival lahmgelegt – und kurzzeitig leergefegt. 25 000 Besucher wurden gegen 21.45 Uhr evakuiert. Von wegen »Höllene« Beach: Das Unwetter kam nicht, nach ein paar Blitzen und Donner wurde weiter gefeiert. [030] war vor Ort, als die Evakuierung losging. Unsere Kollegen Philomena, Liggi und Felix berichten euch im Video von den dramatischen Momenten. 

Das wär’s fast gewesen – aber es geht weiter

Das war knapp: Die größte Beach-Party Deutschlands in Frankfurt/Oder am Helenesee wäre fast komplett ins Wasser gefallen. Am Samstagabend zog plötzlich ein Gewitter direkt über dem Festival auf. Die Polizei reagierte sofort, schließlich waren 25 000 Gäste in Gefahr. Das Gelände wurde evakuiert, Tim Bendzko musste seinen Auftritt absagen, die Besucher flüchteten in ihre Autos. Doch kurz darauf Entwarnung: Kein Unwetter, nur ein Gewitter. Puh! Dann wurde weiter gefeiert, als wäre nichts gewesen. Savas & Sido und Paul Kalkbrenner standen mitten in der Nacht auf der Bühne und heizten den Festivalgästen ein.

Unten findet ihr unseren Vorbericht zum Festival mit allen Fakten. Stand: Freitag

+++

Die Story VOR dem Sturm: Fakten zum Festival

Eine riesige Fangemeinde ist am Start und huldigt 150 Künstlern auf acht Bühnen.So langsam kribbelt’s in den Füßen. Sehnsüchtig schauen wir nach Frankfurt/Oder. Das Helene Beach Festival steht in den Startlöchern. Vom 26. bis 29. Juli ist es wieder soweit. Wie jedes Jahr gibt es um die 150 Acts auf acht Bühnen. Namhafte Künstler, Newcomer, Durchstarter. Das Spektrum ist groß. Multigenre, das heißt Geschmacksvielfalt, die wird hier geboten. Quer durch alle Musikrichtungen. Außer Schlager vielleicht. Aber wer weiß… Was wir wissen ist, dass Leute wie Paul Kalkbrenner Wincent Weiss, Tim Bendzko, MIA oder SDP Chefboss dabei sind. Und noch zig andere Acts. Electro, aber auch Pop und Hip Hop, einige der besten Künstler Deutschlands kommen auf die Beachbühnen. Dazu Akustikmusik, Rock und Tekk, die runden den Genre-Mix ab. Da kommen Beach-Gefühle auf.

Epizentrum: Electro

Das siebte Helene Beach Festival verspricht wieder einiges. Und wird es vermutlich halten. Auf der Mainstage sind MIA, Savas & Sido, Tim Bendzko und Paul Kalkbrenner am Start. Achja, der gute Paul hat gerade sein achtes Album veröffentlicht. »Parts of Life«. Nicht nur das! Er ist dieses Jahr von den Fans am meisten begehrt und tritt beim Mainstage Closing am Samstag auf. Tja, und der gute Vincent Weiss Ende ist mit Hits wie »Feuerwerk«, »Musik sein« und seiner neuesten Single »An Wunder« auf der Mainstage. Für Electro-Fans gibt es wieder was zu hören. Auf der Electronic Mainstage wird abends neben Sven Väth, Karotte und André Galluzzi auch das Duo Junge Junge auf der Electronic Mainstage stehen und abgehen. Time for Techno! Ja und was ist mit Hip Hop. Ungefähr das: Beim HipHop Beach sind Frauenarzt und B-Tight und viele andere dabei. Für alle, die Hip Hop mögen, wird die Tent Stage das Epizentrum am Festival-Donnerstag sein!

MainStage, Festival, Party, Event, Beach, Farben, Bühne, Musik, Techno, Stages, Life, Acts, DJ, Bands, Sänger, Instrumente, Menschen
Nette DJs zeigen auch mal Herz. Foto: © Promo

Laute Musik, schöne Zeit

Neben großen Bands und DJs kommt auch der Nachwuchs groß raus. Newcomern wird eine Plattform zu geben. Der Berliner DJ und Producer Kevin de Vries (Drumcode / Afterlife) ist genau so ein Talent, dass sich auf dem Festival präsentieren kann und darf. Vielversprechender Typ. Beim Laguna Beach, das ist die nette Stage direkt am Wasser, gibt’s Einmusik, Lexer, Dapayk Solo, ein Ritter Butzke & Friends-Tag mit Aka Aka, Klangkuenstler, Rey&Kjavik und vielen mehr. Strand in Sicht! Wer Barfuß im Sand tanzen will, der ist hier richtig. Und es gibt eine Premiere: Zum ersten Mal gibt es ein großes Side Programm. Hieß früher Begleitprogramm, aber das andere klingt besser. Ab Dienstag könnt ihr jeden Tag auch ohne laute Musik eine schöne Zeit haben. Von Sport bis Kino über Comedy ist für Jeden etwas dabei. Helene Beach will ein Ulraubsfestival sein, deshalb neben Musik und Tanz auch eine Woche lang Spaß und Action. Das heißt:  ab Dienstag geht’s los. Womit? Zum Beispiel Battlerap. Ein Highlight-Rap am Dienstag unter dem neuen Namen TOPTIER TAKEOVER und auch am Mittwoch. Barfuß im Sand tanzen, nachts ins Zelt krabbeln und morgens weiter feiern. 4 Tage Sommer, Sonne, Strand und nette Acts. Oder fette. Wir haben jetzt schon Hummeln im Hintern. Klar, wir sind natürlich dabei.

Wann genau spielt noch mal Sven Väth? Details und Infos zum Programm gibt es genau: hier!

Foto: © P. Wolflingseder / [030] Magazin

Latest from Festival

Go to Top