Laute Musik, wildes Tanzen und berauschende Getränke sind weiterhin der Inbegriff einer gelungenen Partynacht – und das schon seit Anbeginn der Menschheit.

Aber seit der unschuldigen Tage der frühen 1990er Jahre hat sich unser Feierverhalten stark verändert. Unter anderem liegt das am Internet und den praktischen Apps auf unseren Smartphones. Während man in den Neunzigern noch unglaublich langweiligen Dingen, wie Zeitabsprachen und genauen Ortsangaben für Treffen, nachgehen mussten, spielen diese Dinge heutzutage keine allzu große Rolle mehr, denn wir können uns ganz unkompliziert über WhatsApp schreiben. So kann man problemlos Ausreden erfinden und zu jeder Zeit dort auftauchen, wo man will. Auch unser Liebesleben war vor zwanzig Jahren noch äußerst merkwürdig. Man hat eine Kassette mit Lieblingsliedern für den Schwarm aufgenommen, was eigentlich ganz süß klingt, aber im Prinzip war das langweilig und ziemlich ichbezogen. Doch nun haben sich Spotify und Tinder zusammengeschlossen, und es ist viel einfacher, herauszufinden, ob der potenzielle Partner ein heimlicher Maroon 5-Fan ist. Unsere Unterhaltungsmöglichkeiten sind aber weitaus vielfältiger als einfach nur die ultimative Playlist auf Spotify zu kreieren.

Apps, Smartphone, concert

Das Handy ist heutzutage immer mit dabei.

Hoch das Smartphone

Dank Betway haben wir genügend Optionen, einen ruhigeren, aber immer noch spannenden Abend zu Hause zu verbringen. Dank Online-Blackjack und dergleichen haben wir auf jeden Fall viel mehr Optionen als die Leute der Neunziger. Ein Nachteil des Ganzen ist allerdings, dass, wenn man sich heutzutage betrinkt, es immer jemanden gibt, der alles mit dem Smartphone filmt oder fotografiert. Auch wenn die Videos auf Snapchat sich selbst löschen, ist es nie schön, wenn die Eskapaden in digitaler Form festgehalten werden. Und auch auf Konzerten ist man mittlerweile von jungen Leuten umgeben, die ihre Smartphones in die Höhe halten, um das beste Foto vom musikalischen Idol zu bekommen. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass heutzutage alles schlecht ist. Wir alle können mittlerweile so tun, als wären wir Musikexperten, indem wir geschickt Apps wie Shazam einsetzen, um herauszufinden, wie das merkwürdige Technolied heißt, dass um 5 Uhr morgens durch die Boxen im Club dröhnt. Und selbst die einsam gelegene Lagerhallenparty kann man heutzutage ohne Probleme erreichen, indem man Apps wie MyTaxi nutzt. Wenn also auch ein wenig von der Spannung und der Verrücktheit der Partys aus den Neunzigern verschwunden ist, können wir heute zumindest endlos Musik streamen, online Blackjack spielen und unzählige betrunkene Selfies schießen, die uns auch 2017 das ganze Jahr über unterhalten.

Bezüge & Quellen: 
Tinder & Spotify: Playlist Team-up
Betway Casino: Online-Kasino-Spiele
Shazam: Musik-App
MyTaxi: Taxi-App