seit 1994

68. Berlinale Tipp: Danmark (Generation)

in 68. Berlinale/Kino
In dem Film “Danmark” des dänischen Regisseurs Kasper Rune Larsen, der in der Sektion Generation zu finden ist, folgen wir den ersten Schritten zweier Heranwachsender, die zum ersten Mal vor richtungsweisenden Entscheidungen stehen. Eine Konfrontation mit den eigenen Gefühlen und der steigenden Verantwortung junger Menschen. Norge, 22, lebt in einem Vorort von Aarhus in Dänemark. Sein Leben wird auf den Kopf gestellt, als er Josephine, ein 16-jähriges Mädchen, trifft, die ihm nach einem One-Night-Stand sagt, dass sie schwanger ist. Die Geschichte ist schnörkellos, das macht sie aufrichtig und bringt den Zuschauer dazu, sich mit ihr zu identifizieren. Die Kamera ist sehr nah dran an den Protagonisten. Es gibt keinen Soundtrack, was den rauen Look des Coming-of-Age-Filmes verstärkt.
Foto: © Claus Lill Haagedorn

die gebürtige Französin hat im Laufe ihres Lebens eine zwanghafte Leidenschaft für Musik und Serien entwickelt. Neben ihren Affinität für soziale Netzwerke, unterstützt sie die Redaktion mit ihrer Expertise in genannten Bereichen.

Latest from 68. Berlinale

Go to Top