adidas, football, the base

360° Pt. II: adidas Football bringt Berlins Straßenfußballer auf das nächste Level

in Fussball/Stadtleben

Um Berlin als Brutstätte außergewöhnlicher Fussballtalente zu lokalisieren, braucht es nicht viel Fantasie. Beispiele erfolgreicher Berliner Kicker von Icke Häßler bis Jerome Boateng gibt es reichlich. Um dies zu intensivieren, hat Adidas Football Ende September die Neuauflage ihrer „360°“ Förderprojektes vorgestellt. Chefmentor des Projektes: Ex-Bayern-Sportchef Matthias Sammer. 

360° steht dabei für den ganzheitlichen Förderungsansatz, auf den adidas Football mit diesem Projekt wert legt. In der adidas Street Football Community gibt es in Deutschland mehr als zwölftausend Mitglieder. Viele darunter träumen davon, Profifußballer zu werden – aber es fehlt der Zugang zu Hilfestellungen über den Sport hinaus. 360° möchte das Rüstzeug für eine professionelle, zukunftsorientierte Lebensführung auch abseits des Platzes vermitteln. Die jungen Kicker sollen die Chance ergreifen, sich sportlich und menschlich weiterzuentwickeln und ihre Kreativität zu entfalten. Bereits Anfang des Jahres hatten sich Matthias Sammer zusammen mit einem Expertenteam auf den Weg in die Hauptstadt gemacht, um den Teilnehmern des ersten Lehrgangs, neben spielerischen und taktischen Elementen, vor allen auch Werte und Attribute zu vermitteln, die ihnen helfen sollen, sich als Persönlichkeiten und Sportler weiter zu entwickeln: Verantwortungsbewusstsein, Zielstrebigkeit, Leidenschaft und Fokussierung.

Vorbild für die junge Generation

Punkte, für die niemand so vehement eintritt, wie der Europameister von 1996, der aufgrund von Komplikationen nach einer Knieverletzung seine Karriere bereits mit 31 beenden musste. Als Meistertrainer von Borussia Dortmund (2002) und mehrjähriger Erfahrung als Sportdirektor des DFB (2006-2012) und in der Folge des FC Bayern München (2012 – 2016) hat er alles gewonnen, was es im Fußball zu gewinnen gibt und macht als Vorbild für die junge Generation einiges her. Zu dieser zählt Nader El-Jindaoui, Teilnehmer von Projekt Teil eins, der nun als Mentor sein Wissen an die nächste Generation Straßenkicker weitergibt. Sein Ziel ist es den jungen Teilnehmer, die zwischen 12 und 20 Jahre alt sind, ein Weg zu ebnen, um durch den Fußball ihr Leben zu verändern. Weg von der Straße.

adidas, football, the base
Nader El-Jindaoui, Teilnehmer von Projekt eins, gibt nun als Mentor sein Wissen an die nächste Generation weiter. © adidas

Traumberuf: Fußballprofi

Wie Talent Berkan Taz der als erster 360°-Teilnehmer den Schritt in den Profifußball geschafft hat. Nun bietet die Plattform für ambitionierte Straßenfußballer aus der Hauptstadt wieder 20 jungen Athleten die Möglichkeit im Rahmen eines Bootcamps in THE BASE Berlin mit der Hilfe von DFB-Trainern, Coaches und Experten unter anderem in Athletik, Technik, Taktik, Ernährung, Gesundheit, Sportpsychologie und Life-Skills weitergebildet zu werden. Mit der Hilfe und Erfahrung von Matthias Sammer und dem adidas Team die besten Voraussetzungen für einen perfekten Start ins junge Erwachsenenleben.

Wer mehr über das 360°Projekt wissen will, schaut hier vorbei:
Facebook
Instagram
Twitter​​
www.adidas.de

Dieser Beitrag wurde von adidas gesponsert.