[030] goes Belfast: Das AVA Festival ruft!

in Festival/Musik

Immer nur zu Hause in Berlin feiern, verengt den Blick. Deshalb begeben wir uns an diesem Wochenende nach Nordirland, genauer nach Belfast. Hier findet am 1. und 2. Juni das AVA Festival statt. Das Audio Visual & Arts Festival bietet eine spannende Mischung aus Konferenz und klassischer Festivalatmosphäre mit einem sehr, sehr geilem Line-up.

Ziel der AVA-Veranstalter ist es, aufstrebende und etablierte Künstler, DJ’s, Produzenten, Manager, Label, Designer, Visual Artists und Promoter zusammenzubringen, um ihr Wissen miteinander und dem Publikum zu teilen. Hierfür dient die eintägige, kostenlose Konferenz am Freitag, bei der Speaker aus allen Bereichen des elektronischen Musikgeschäfts, Einblicke in ihre Arbeit gewähren. Anschließend geht die Konferenz dann nahtlos in das Festival über, welches, ganz britisch, in einem alten Warehouse gefeiert wird. Wir erinnern uns, das ‘Warehouse’ in Chicago war ab 1977 der Urclub, in dem Housemusik mit der Hilfe von Koryphäen wie DJ Frankie

Helena Hauff, AVA, Festival, Belfast
Ganz oben im Line-up: Helena Hauff – Foto © Katja Ruge

Knuckles das Licht der Welt erblickte. Geschichte wiederholt sich. Passend zum repetitiven Beat elektronischer Genres wie House und Techno. Zurück zum musikalischen Teil des Festivals. Beim Blick auf das Line-up stoßen wir zuallererst auf bekannte Gesichter. Helena Hauff wäre hier zu nennen. Die Aufsteigerin der jüngeren DJ-Hitlisten. Angefangen hat für Helena Hauff alles im Jahr 2013 mit ihrer Debüt-EP „Actio Reactio“. Zwei Jahre später erschien das Debütalbum „Discreet Desires”. Inzwischen hat sie ihr Produktionstalent zwischen Moderne und Traditionsbewusstsein geschärft und gefestigt. In den letzten zwei Jahren erlebte sie vollkommen gerechtfertigt einen kometenhaften Aufstieg in Europa und zierte die Covers etlicher Magazine. Die Tatsache, dass sie bei dem britischen Ninja Tune Label ein musikalisches Zuhause gefunden hat, ist nicht minder beeindruckend. Wir freuen uns, ihr außerhalb der eigenen Komfortzone auf die Finger zu schauen. Apropos Finger, die Vita von Larry Heard, der in diesem Jahr einen Tag nach seinem Geburtstag am 31. Mai als Headliner nach Belfast kommt, kann sich ebenfalls sehen lassen. Heard hat bekanntlich zusammen mit Robert Owens, für viele bis heute DIE Stimme des Chicago House und Ron Wilson als Trio Finger Inc. Musikgeschichte geschrieben. Ihre Tracks ‘Can You Feel It’ und ‘Bring Down the Walls’ gelten als Klassiker des Genres. Der Mann weiß also, welche Knöpfe er drehen muss, um die Crowd auf die Tanzfläche zu pushen. Spannend werden auch die Gigs der beiden Berlin-based DJs Sally C und Cromby. Letzterer wird auf der Konferenz mit eigenem Workshop zum Thema Sampling und die Connection zwischen Hip-Hop und Housemusik zugegen sein. Wir trafen die beide vorab und sprachen mit Ihnen über die elektronische Musikszene, Künstler, die man kennen sollte und natürlich über das AVA Festival. Klickt euch rein!

Interview mit Sally C und Cromby….

…..über Belfast und die dortige elektronische Musikszene

Ava, Festival, Belfast, Kink
Kink ist ebenfalls in Belfast am Start.

Eines unserer persönlichen Highlights ist Kink. Der Bulgare ist einer der besten Liveacts im Game, was nicht zuletzt seine vorderen Plätze bei diversen Leserpolls der einschlägigen Fachmagazine beweist. Strahil Velchev veröffentlichte 2011 sein Debütalbum ‘Nostalgia’. Bereits auf diesem experimentierte Kink mit verschiedenen Stilen. Techno über House, bis hin zu Bassmusik mit Gesang und melodiösen Spielereien machen das Frühwerk bis heute hörenswert. Nach dem Nachfolger ‘Under Construction’ (2014) auf Stefan Goldmanns MACRO Label, erschien im vergangenen Jahr das aktuelle Album ‘Playground’. Ein Titel, der den Umgang Kink’s mit Musik, ganz treffend beschreibt. Ein breites Feld, welches viel zu viel bietet, als das man es nur mit einer Monokultur beackert. Auch Live liebt Velchev das Experiment. Nicht selten dürfen während seiner Gigs Zuschauer neue Patterns basteln, die der Künstler dann wiederum in seine Klangwelten einbaut. Mehr Interaktion zwischen Kunst und Rezipienten geht nicht. Wir sind sehr gespannt und werden aus Belfast berichten.

Das AVA – Audio Visual & Arts Festival in Belfast
findet vom 1. – 2- Juni 2018 statt.

Das komplette Programm und alle Infos unter:

www.avafestival.com